Mo, 16. Juli 2018

Training in Grödig

12.11.2015 20:26

Prügel-Affäre: Swetes Suspendierung aufgehoben

Torhüter Rene Swete darf wieder am Training des Bundesligisten SV Grödig teilnehmen. Nachdem in der laufenden juristischen Streitigkeit keine belastenden Fakten gegen Swete vorliegen und es erst im nächsten Jahr zu einer Verhandlung kommen könnte, hat man die zuvor ausgesprochene Suspendierung aufgehoben.

Der Keeper soll - wir berichteten - vor einigen Wochen in Wien seine damalige Freundin bespuckt und gewürgt haben. Er bestreitet alles, behauptet, von ihr beim nächtlichen Streit verfolgt und attackiert worden zu sein.

Swete trainierte bereits am Donnerstag wieder mit. Am Samstag könnte er beim Testspiel der Grödiger gegen den USC Eugendorf sein Comeback feiern.

Mit Julian Feiser, Erich Baumann und Lukas Schubert, die von den Amateuren hochgezogen wurden, durfte Trainer Peter Schöttel zudem drei weitere neue Akteure im Training begrüßen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.