Sa, 18. August 2018

Rapids Brechstange

14.04.2015 08:15

Philipp Prosenik: Vom Joker zur Dauerlösung?

Bisher machte Rapids Philipp Prosenik vor allem als Joker auf sich aufmerksam – so auch beim spektakulären 3:3 gegen Salzburg (siehe Video oben). Er traut sich aber auch zu, zur Dauerlösung neben Robert Beric zu wachsen.

Adi Hütter passierte es noch nie, dass ein Sohn eines ehemaligen Mitspielers bei Austria Salzburg und im Nationalteam ein Tor gegen seine Mannschaft erzielte, das ihm weh tat. Philipp Prosenik konnte sich nicht an ein Match seines Vaters mit dem Salzburg-Trainer erinnern: "Dazu war ich viel zu klein." Nicht einmal drei Jahre alt.

Nachspielzeit-Spezialist
19 Jahre später, mit 22, macht er mit drei Jokertoren von sich reden. Alle in der Nachspielzeit – zwei gegen Salzburg, eines gegen Altach. Packt Rapid die Brechstange aus, dann kommt er. Aber darauf will er nicht reduziert werden. Dazu ist er zu ehrgeizig. Und auch zu gut. Sonst hätte ihn nicht Chelsea geholt, als er 16 war. Da schlummert viel, viel mehr Potenzial.

Schön langsam sieht er sich wieder auf das Niveau kommen, das er sich vorstellt. Das behauptete er mit einer Kappe der Pittsburgh Penguins am Kopf. Prosenik interessiert sehr der US-Sport. Egal, ob Eishockey, Basketball oder American Football. Speziell die Topstars der NHL wie Pittsburghs Sid Crosby oder der NBA wie Clevelands Ass LeBron James. So gut wie die möchte er im Fußball werden. Dafür steht noch viel harte Arbeit bevor.

Seuchenjahre zu Ende
Mit der in den letzten 18 Monaten beseitigte er die Spuren von vier Seuchenjahren bei Chelsea und Milan, "in denen ich so viele Verletzungen hatte wie andere nicht in der ganzen Karriere". Jetzt ist er wieder auf der Überholspur, traut sich zu, auf Dauer neben Robert Beric zu spielen wie in den letzten zehn Minuten beim Happy End der Aufholjagd gegen Salzburg: "Emotion pur. Wenn man die erste Hälfte so verschläft wie wir, ist normal nichts mehr zu holen."

Prosenik sieht Vorzüge der Variante mit zwei Mittelstürmern: "Robert ist am Boden sehr gut, ich hab in der Luft die größten Stärken, das passt." Vielleicht wird das noch auf Dauer die Trumpfkarte in Grün-Weiß

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Debakel gegen WAC
Mattersburg-Trainer Baumgartner vor dem Aus
Fußball National
Sieg für Benavides
Walkner beendet Atacama-Rallye auf Rang vier
Motorsport
Premier League
Chelsea gewinnt London-Derby gegen Arsenal
Fußball International
Grand Prix in Göteborg
Weißhaidingers Sensationslauf hält an
Sport-Mix
Ligue 1
PSG jubelt dank Mbappe und Neymar
Fußball International
2:0 gegen Hartberg
Prevljak schießt Salzburg zum Heimsieg
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.