Schüler unter Schock

Kinder erkannten Klassenkameraden als IS-Henker

Ausland
14.03.2015 20:03
Französische Schüler haben einen früheren Klassenkameraden als den Todesschützen im jüngsten Hinrichtungsvideo des Islamischen Staates wiedererkannt. Der heute Zwölfjährige war demnach bis März 2014 Schüler an einer Volksschule in Toulouse.

Eltern von Schulkindern beschrieben den Burschen im Blatt "La Depeche" als schüchtern und still. Die Radikalisierung lasteten sie dem Stiefvater des Zwölfjährigen an. Seine früheren Mitschüler werden nun psychologisch betreut.

Die sunnitischen IS-Extremisten hatten am Dienstag ein Propagandavideo veröffentlicht, in dem ein Kind einen angeblichen palästinensischen Spion erschießt. Französische Ermittler prüfen laut Naxchrichtenagentur AFP nun auch, ob der französisch sprechende Akteur in dem Video der Stiefvater des Buben - ein Mann namens Sabri Essid - sein könnte.

(Bild: Twitter.com/Raqqa_Sl)
(Bild: Twitter.com/Raqqa_Sl)
(Bild: Twitter.com/Raqqa_Sl)

Essid, ein bekannter Fundamentalist, hatte offenbar Verbindungen zu Mohammed Merah - jenem Islamisten, der 2012 im Großraum Toulouse insgesamt sieben Menschen erschossen hatte, darunter drei Kinder und einen Lehrer einer jüdischen Schule.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele