So, 24. März 2019
09.03.2015 08:43

6:43 Stunden!

Mayer gewinnt längstes Davis-Cup-Einzel überhaupt

Argentinien gegen Brasilien - das ist nicht nur im Fußball ein Klassiker, sondern seit Sonntag auch im Tennis. Im Davis-Cup-Duell der beiden Nationen lieferten sich der Argentinier Leonardo Mayer und der Brasilianer Joao Souza das längste Einzel-Match der Davis-Cup-Geschichte. Mayer setzte sich nach unglaublichen 6:43 Stunden mit 7:6(4), 7:6(5), 5:7, 5:7, 15:13 durch.

Den bisherigen Rekord hatten John McEnroe und Mats Wilander 1982 in St. Louis beim 3:2-Sieg der USA gegen Schweden aufstellt. McEnroe hatte damals in 6:22 gewonnen. Nur eine Minute kürzer stand er fünf Jahre später bei seiner Niederlage in Hartford gegen Boris Becker auf dem Platz. Das längste Davis-Cup-Match überhaupt bleibt aber der Erstrunden-Sieg vor zwei Jahren der Tschechen Tomas Berdych/Rosol in 7:01 Stunden gegen die Schweizer Marco Chidinelli/Wawrinka.

Mayer brauchte elf Matchbälle
Mayer brauchte bei seinem Rekordspiel gegen Souza elf Matchbälle, um den Sack endlich zuzumachen. Er stellte somit den 2:2-Gleichstand für Argentinien in der Erstrundenpartie gegen Brasilien her.

Schweiz rutscht in die Relegation
Davis-Cup-Titelverteidiger Schweiz ist am Sonntag indes erwartungsgemäß in der Weltgruppe in die Relegation gerutscht. Die ohne ihre Stars Roger Federer und Stan Wawrinka in Lüttich angetretenen Eidgenossen hielten die Begegnung mit Belgien aber spannend und verloren "nur" 2:3. Weitere Aufsteiger ins Viertelfinale sind Frankreich, Großbritannien, Australien, Kasachstan und Serbien.

Die Franzosen hatten in Frankfurt gegen Deutschland schon am Vortag 3:0 geführt, Philipp Kohlschreiber und Jan-Lennard Struff holten die Ehrenpunkte. Viertelfinalgegner der Franzosen sind die Briten. Hatten die US-Amerikaner nach einem Fünfsatzsieg der Bryan-Brüder im Doppel noch Hoffnung geschöpft, machte Olympiasieger Andy Murray mit einem Dreisatzerfolg gegen John Isner in Glasgow das Weiterkommen perfekt. Isner-Bezwinger James Ward gab letztlich im letzten Einzel gegen Donald Young auf.

In Ostrava machte Bernard Tomic für die Australier mit einem Dreisatzsieg gegen den Tschechen Lukas Rosol alles klar, am Ende stand ein 3:2-Auswärtssieg. Gegner um den Halbfinal-Einzug sind die Kasachen. Gegen Italien 1:2 zurückgelegen, behielten überraschend Michail Kukuschkin gegen Andreas Seppi in drei sowie vor allem Alexander Nedowjesow gegen Fabio Fognini in fünf Sätzen die Oberhand.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
22.03.
23.03.
24.03.
29.03.
30.03.
Österreich - Regionalliga West
TSV St. Johann
15.00
SK Bischofshofen
Österreich - Bundesliga
SCR Altach
17.00
SV Mattersburg
TSV Hartberg
17.00
Wacker Innsbruck
SK Rapid Wien
17.00
Admira Wacker
Österreich - 2. Liga
SV Ried
18.30
SKU Ertl Glas Amstetten
SC Austria Lustenau
18.30
Floridsdorfer AC
Kapfenberger SV 1919
18.30
FC Liefering
BW Linz
18.30
WSG Wattens
SC Wiener Neustadt
18.30
FC Wacker Innsbruck II
SV Lafnitz
18.30
Young Violets FK Austria Wien
SK Vorwärts Steyr
18.30
SV Horn
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
14.00
FC Mauerwerk
Österreich - Regionalliga West
SVG Reichenau
14.00
SV Wals-Grünau
FC Anif
15.00
SV Seekirchen
FC Dornbirn 1913
16.00
FC Kitzbühel
SV Grödig
16.00
FC Langenegg
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
15.30
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
15.30
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
Borussia M'gladbach
1. FC Nürnberg
15.30
FC Augsburg
RB Leipzig
18.30
Hertha BSC
England - Premier League
FC Fulham
13.30
Manchester City
FC Brighton & Hove Albion
16.00
Southampton FC
FC Burnley
16.00
Wolverhampton Wanderers
Crystal Palace
16.00
Huddersfield Town
Leicester City
16.00
AFC Bournemouth
Manchester United
16.00
FC Watford
West Ham United
18.30
FC Everton
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
CD Leganes
FC Barcelona
16.15
Espanyol Barcelona
Celta de Vigo
18.30
FC Villarreal
Deportivo Alaves Sad
20.45
Atletico Madrid
Italien - Serie A
Udinese Calcio
15.00
FC Genua
Juventus Turin
18.00
FC Empoli
Sampdoria Genua
20.30
AC Mailand
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
17.00
SCO Angers
Portugal - Primeira Liga
Sporting Braga
16.30
FC Porto
GD Chaves
19.00
Sporting CP
CD Santa Clara
20.30
Vitoria Guimaraes
Benfica Lissabon
21.30
CD Tondela
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
18.30
Fortuna Sittard
ADO Den Haag
18.30
Vitesse Arnhem
De Graafschap
19.45
Heracles Almelo
SC Heerenveen
20.45
SBV Excelsior
AZ Alkmar
20.45
FC Groningen
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
Royal Mouscron
KV Oostende
20.00
AS Eupen
Union Saint-Gilloise
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.00
Waasland-Beveren
KRC Genk
20.30
RSC Anderlecht
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
16.15
PAS Giannina FC
Lamia
18.00
Panionios Athen
AE Larissa FC
18.30
Asteras Tripolis
Russland - Premier League
FK Jenisej Krasnojarsk
09.30
FC Rubin Kazan
FC Dinamo Moskau
12.00
FC Lokomotiv Moskau
Republican FC Akhmat Grozny
14.30
FC Spartak Moskau
FK Rostow
17.00
FC Ural Jekaterinburg

Newsletter