So, 21. Oktober 2018

Eishockey-Liga

05.12.2014 21:51

Heimpleite für Meister Salzburg gegen Dornbirn

Einen Tag nach den Vienna Capitals hat sich auch Spitzenreiter Red Bull Salzburg in der Erste Bank Eishockey Liga geschlagen geben müssen. Der Meister bezog zu Hause gegen den seit vier Wochen in Hochform agierenden Dornbirner EC eine 2:4-Heimniederlage. Salzburg vergab damit die Chance, den Vorsprung auf die Wiener auf sechs Punkte auszubauen.

Die Graz 99ers verloren zu Hause gegen den VSV mit 2:5 und fielen in der Tabelle um zwei Plätze auf Rang fünf zurück. Znojmo mit einem 4:1 beim KAC und die Black Wings Linz mit einem 5:4 nach Verlängerung in Innsbruck nützten die aktuelle Schwächephase der Steirer für eine Rangverbesserung.

Dornbirn im Aufwind
In der Salzburger Eisarena erlebten die Fans im Duell der beiden besten Teams seit der Länderspiel-Pause Anfang November eine abwechslungsreiche Partie. Eine frühe Dornbirner Führung durch Feichtner (3.) machten Raffl (21.) und Welser (23./PP) zu Beginn des Mitteldrittels noch wett, doch die Vorarlberger brauchten durch Arniel und D'Alvise (26.) nur neun Sekunden zur neuerlichen Führung. Magnan-Grenier fixierte in der 54. Minute den Sieg der Dornbirner, die in den jüngsten sieben Spielen 13 von 14 möglichen Punkten geholt haben.

Linz feierte auch im elften Duell mit den Innsbrucker Haien seit deren EBEL-Wiedereinstieg einen Sieg, musste trotz 3:0-Führung dafür aber in die Verlängerung. Nach Treffern von Kozek (11.) und Rau (12., 35) schienen die Linzer locker ihren ersten Auswärtssieg seit 14. Oktober und zuletzt sechs Auswärtsniederlagen einfahren zu können. Doch die Tiroler gaben sich nicht auf, schafften den Gleichstand und konnten nach der neuerlichen Führung durch Lebler (56.) mit VanBallegooie (58.) noch einmal antworten. In der Verlängerung entschied Lebler aber die Partie zugunsten der Linzer.

99ers weiter im Tief
Die Grazer haben auch gegen den VSV nicht aus ihrem aktuellen Tief gefunden und die fünfte Niederlage hintereinander einstecken müssen. Der VSV hatte nach der Heimblamage gegen Ljubljana einiges gutzumachen und legte durch Tore von Santorelli nach 37 Sekunden und McBride (3.) gleich voll los. Dem Anschlusstreffer von Zagrapan (24./PP) ließen die Villacher zwei weitere Treffer folgen. Im Finish traf der neue finnische Graz-Stürmer Miika Männikkö bei seinem Debüt, konnte der Partie aber keine Wende mehr geben.

Rückschlag für den KAC
Der KAC hatte fünf Spiele hintereinander gepunktet, gegen Znojmo gab es für den Rekordmeister aber wieder einen Rückschlag. Die Tschechen - mit ihrem neuen NHL-erfahrenen Torhüter Chris Holt - waren klar die bessere Mannschaft und führten nach 23 Minuten mit 3:0. Mit dem 1:3 durch Furey (36.) wachte der KAC auf, allerdings nur kurz. Der vierte Gegentreffer (43.) beendete rasch die Hoffnungen auf eine Aufholjagd im Schlussdrittel.

Die Ergebnisse der 24. Runde:
KAC - HC Orli Znojmo 1:4 (0:2, 1:1, 0:1)
Klagenfurt, 3.500
Tore: Furey (36.) bzw. Seda (6./SH), Tomas (12.), Nemcik (23.), Beroun (43.)
Strafminuten: 4 bzw. 8.

Red Bull Salzburg - Dornbirner EC 2:4 (0:1, 2:2, 0:1)
Salzburg, 1.910
Tore: Raffl (21.), Welser (23./PP) bzw. Feichtner (3.), Arniel (26.), D'Alvise (26.), Magnan-Grenier (54.)
Strafminuten: 10 bzw. 4.

Moser Medical Graz 99ers - VSV 2:5 (0:2, 1:1, 1:2)
Graz, 2.700
Tore: Zagrapan (24./PP), Mannikkö (59.) bzw. Santorelli (1.), McBride (3., 60./empty net), Unterluggauer (39./PP), Hunter (54.)
Strafminuten: 8 bzw. 10.

HC TWK Innsbruck - Liwest Black Wings Linz 4:5 n.V. (0:2, 1:1, 3:1; 0:1)
Innsbruck, 1.200
Tore: Höller (39.), Beech (51.), Ulmer (55.), VanBallegooie (58.) bzw. Kozek (11.), Rau (12., 35.), Lebler (56., 61.)
Strafminuten: 6 bzw. 8.

HCB Südtirol - Olimpija Ljubljana 6:2 (2:0, 2:2, 2:0)

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.