09.10.2014 09:27

"Purzel & Vicky"

Gnadenhof geht über: "Vor Anschaffung überlegen!"

Ein behindertes Pony, 26 (!) Minischweine, drei Hähne, Pfauen, Enten und Hühner: Mit diesem "Ansturm" von Tieren musste der ohnehin schon sehr gefüllte Gnadenhof "Purzel & Vicky" jüngst klarkommen. Warum das so ist? Weil viele Steirer so verantwortungslos sind, sich Tiere anzuschaffen, ohne deren Bedürfnisse zu kennen! Die Rechnung zahlen die armen Viecherl. Und das Heim.

Ingrid Lukas und Michael Stracke vom engagierten Tierheim und Gnadenhof "Purzel & Vicky" in Vasoldsberg bei Graz sind nette Menschen mit großem Herz. Aber oft genug kriegen auch sie sooo einen Hals. Nämlich wenn Menschen sich Tiere anschaffen, ohne deren Bedürfnisse zu kennen. "Dann kommt die 'Überraschung'", so die beiden.

Tiere werden ihren Haltern "unbequem"
Mit dem Züchten von Minischweinen lässt sich sicher gut Geld verdienen – aber wenn die dann, ihrem Wühlbedürfnis entsprechend, den Garten zum Acker machen, müssen sie auf einmal weg. So wie die Hähne, die clevererweise mitten im Wohngebiet angesiedelt wurden.
Oder wie Pony "Lisa". Angeschafft, weil es ja so süß ist, hatte es sich das rechte Vorderbein gebrochen. Damit wurde Lisa sich selbst überlassen. Jetzt ist das Bein schief zusammengewachsen, die Hufe sind verformt; die Schmerzen kann man nur erahnen. Artgenossen kennt sie nicht.

Unterstützen Sie den Gnadenhof!
Auch auf der Ansturmliste von "Purzel & Vicky": Pfaue, Enten, Hühner. Und um es wieder einmal deutlich zu sagen: Auch Bauernkatzen müssen von Gesetz wegen kastriert werden! Wer helfen möchte, hat die Möglichkeit zu spenden. Konto: IBAN: AT393843900000257410.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mikroplastikverbot
Jetzt bangen Fußballer um die Kunstrasenplätze
Fußball International
Kündigt Abgang an
Reals Zidane: „Umso besser, wenn Bale morgen geht“
Fußball International
Urlaubs-Gschichtln
Venedig: Gondoliere Giacomo mag nicht mehr
Reisen & Urlaub

Newsletter