30.01.2006 12:05 |

NBA

Detroit nicht zu stoppen

Auch die Los Angeles Lakers konnten die Detroit Pistons nicht stoppen. Die Pistons feierten am Sonntag in der NBA einen 102:93-Heimsieg gegen die Lakers und damit ihren elften Sieg in Serie. Mit einer Bilanz von 37:5-Siegen festigte der Vorjahres-Finalist die einsame Spitzenposition in der Liga und ist weiter auf dem besten Weg, die Rekordserie der Chicago Bulls zu brechen.

Unter Michael Jordan hatten sich die Bulls in der Saison 1995/96 mit 72 Siegen bei nur 10 Niederlagen in die Rekordbücher eingetragen. Der überragende Mann auf dem Parkett von Auburn Hills kam mit Kobe Bryant wieder einmal aus dem Team der Lakers, doch selbst seine 39 Punkte waren zu wenig. "Ich habe nur versucht, uns im Spiel zu halten", erklärte Bryant, der mit einem Schnitt von 35,8 Punkten NBA- Topscorer ist.

Die Pistons stellten dem derzeit besten Spieler der Liga mannschaftliche Geschlossenheit entgegen. Von der Starting-Five Rasheed Wallace (24), Richard Hamilton (20), Tayshaun Prince (19), Ben Wallace (14) und Chauncey Billups (10) kamen alle auf zweistellige Punkt-Scores.

NBA-Ergebnisse vom Sonntag
Cleveland Cavaliers - Phoenix Suns 113:106
Milwaukee Bucks - Boston Celtics 83:79
Houston Rockets - Miami Heat 95:101
Orlando Magic - Philadelphia 76ers 81:89
Detroit Pistons - Los Angeles Lakers 102:93
Toronto Raptors - Sacramento Kings 124:123 n.V.

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten