Mo, 18. Juni 2018

Jungstars am Werk

03.07.2014 18:13

Bouchard und Kvitova stehen im Wimbledon-Finale

Die kanadische Aufsteigerin Eugenie Bouchard greift in Wimbledon nach ihrem ersten Grand-Slam-Titel. In einem hochklassigen Halbfinale bezwang die 20-Jährige am Donnerstag die Weltranglisten-Dritte Simona Halep aus Rumänien 7:6(5), 6:2. Ihre Finalgegnerin ist die Tschechin Petra Kvitova. Die Turniersiegerin von 2011 setzte sich gegen ihre Landsfrau Lucie Safarova 7:6(6), 6:1 durch.

Bouchard erreichte dagegen erstmals ein Endspiel eines der vier bedeutendsten Turniere der Welt und krönte damit beim Rasen-Klassiker in London ihre bisher so überragende Saison. "Ich bin nicht überrascht, ich habe hart gearbeitet, ich erwarte gute Resultate", betonte Bouchard, die nach dem großen Moment kaum Emotionen zeigte. Als erste Spielerin der Damen-Tour seit 2009 stand sie bisher bei den ersten drei Majors des Jahres im Halbfinale. Bei den French Open und den Australian Open hatte sie den folgenden Schritt jeweils noch verpasst - nun wirkt sie reif für den Wimbledon-Titel.

Bouchard lieferte ihr gewohnt aggressives Power-Tennis ab und zeigte sich auch im Tiebreak des umkämpften ersten Satzes mutig und nervenstark. Im zweiten Satz dominierte die junge Kanadierin klar gegen die am Knöchel und Oberschenkel dick bandagierte Rumänin, die bei 2:2 im ersten Satz im Rasen hängen geblieben war. Fünf Matchbälle ließ die "Newcomerin" des Jahres 2013 noch aus, ehe sie den sechsten verwandelte.

Kvitova bezwang am Donnerstag im ersten Halbfinale des Grand-Slam-Tennisturniers ihre um drei Jahre ältere Landsfrau Lucie Safarova 7:6(6), 6:1 und hat nun die Chance auf ihren zweiten Wimbledon-Titel nach 2011. "Es ist großartig. Ich habe keine Worte, meine Gefühle zu beschreiben", sagte die Finalistin im direkt anschließenden Interview. "Es war ein schwieriges Spiel, weil sie eine gute Freundin von mir ist."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.