03.07.2014 09:26 |

"Kein Thema mehr"

Keira Knightley: Schluss mit "Fluch der Karibik"

Keira Knightley wird definitiv keine "Fluch der Karibik"-Filme mehr drehen. Die 29-jährige Schauspielerin spielte in den ersten drei Teilen der bald fünf Filme umfassenden Reihe die Rolle der Elizabeth Swann. Eine Rückkehr an das Piraten-Set ist aber kein Thema mehr, wie Knightley nun erklärte.

Auf "Fluch der Karibik" angesprochen, erzählt Keira Knightley dem Radiosender "BBC 2": "Ich habe keine Ahnung, ich weiß nicht, was die gerade machen. Meine Zeit ist definitiv vorbei. Ich habe es geliebt, es war eine tolle Erfahrung, aber ich werde nicht zurückkehren."

Während Knightley und ihre Leinwandliebe Orlando Bloom der Produktion 2007 den Rücken kehrten, kehrten Johnny Depp, Geoffrey Rush und Kevin McNally für den Film "Pirates of the Caribbean: Fremde Gezeiten" im Jahr 2011 als Kult-Piraten zurück. Damals übernahm Penelope Cruz die weibliche Hauptrolle.

Christoph Waltz als Bösewicht
Derzeit wird am fünften Teil "Pirates of the Caribbean 5: Dead Men Tell No Tales" gearbeitet. Wer außer Johnny Depp noch dabei sein wird, steht derzeit noch nicht endgültig fest – bis auf einen: Christoph Waltz wird in der Rolle des Bösewichts zu sehen sein. Und auch Geoffrey Rush soll wieder mit dabei sein. Das Objekt der Begierde ist nach dem Wasser des ewigen Lebens in Teil vier diesmal ein mysteriöser Dreizack, hinter dem nicht nur Captain Jack Sparrow her ist…

Ob nach dem fünften Teil der Piraten-Saga dann endgültig Schluss ist, kann freilich noch niemand sagen. Keira Knightley ist jedenfalls der Überzeugung, die Geschichte könne noch ewig fortgeführt werden. Sie fügt hinzu: "Ich weiß nicht, was sie machen, es gibt so viele Piratensagen zu erzählen. Es ist eine tolle Reihe und es hat viel Spaß gemacht."

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Enttäuschung am Ende
Maradona jubelt bei seinem Debüt - aber nur kurz!
Fußball International
Krisen-„Veilchen“
0:3! Austria geht bei hungrigen WAC-„Wölfen“ unter
Fußball National
Premier League
Arsenal verspielt 2:0 gegen Schlusslicht Watford!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Schalke 04 nach 5:1 in Paderborn auf Platz sechs!
Fußball International
Primera Division
Wöbers Ex-Klub Sevilla ist neuer Tabellenführer!
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter