So, 22. Juli 2018

Champions League

07.12.2005 00:30

Milan nach Sieg gegen Schalke im Achtelfinale

Für Schalke 04 ist der Traum vom erstmaligen Einzug ins Champions-League-Achtelfinale geplatzt. Trotz einer couragierten Leistung beim AC Mailand verloren die Deutschen am Dienstagabend ihr letztes Gruppenspiel mit 2:3 (1:1) und mussten ihren Platz in der K.o.-Runde dem punktgleichen PSV Eindhoven überlassen. Die Niederländer gewannen zeitgleich gegen Fenerbahce Istanbul mit 2:0.

Neben Schalke-Bezwinger AC Mailand und dem PSV Eindhoven haben sich auch die Glasgow Rangers für das Achtelfinale der Fußball-Champions-League qualifiziert. Den Schotten genügte am Dienstagabend ein 1:1 (1:1) gegen Inter Mailand, um den zweiten Platz hinter den Italienern in der Vorrundengruppe H zu erreichen. Der Brasilianer Adriano brachte Inter in der 30. Minute in Führung, Peter Lövenkrands gelang acht Minuten später der umjubelte Ausgleich.

Die übrigen fünf Achtelfinal-Teilnehmer aus den Gruppen E bis H - Olympique Lyon, Real Madrid, FC Liverpool, FC Chelsea und Inter Mailand - standen bereits vor dem letzten Gruppenspieltag fest. Die Zwischenrunde im UEFA-Cup haben als Gruppendritte neben dem FC Schalke 04 auch Rosenborg Trondheim, Betis Sevilla und Artmedia Bratislava erreicht. Die Slowaken sicherten sich das Weiterkommen im UEFA-Cup überraschend durch ein 0:0 gegen den FC Porto.

Niederlage für Real Madrid
Real Madrid verlor das erste Spiel nach der Trennung von Trainer Vanderlei Luxemburgo mit 1:2 (1:0) bei Olympiakos Piräus. Nach der frühen Führung der Spanier durch Sergio Ramos (7.) drehten Erol Bulut (50.) und Rivaldo (87.) die Begegnung der Gruppe F noch zu Gunsten der Griechen. Der neue Real-Trainer Juan Ramón López Caro hatte allerdings auf Stammspieler wie Iker Casillas Roberto Carlos, David Beckham, Zinedine Zidane oder Ronaldo verzichtet. Gruppensieger Lyon gewann mit 2:1 (1:0) gegen Rosenborg Trondheim.

Gruppensieg für Liverpool
In Gruppe G sicherte sich Titelverteidiger FC Liverpool im englischen Duell durch ein 0:0 gegen den FC Chelsea den Gruppensieg. Der RSC Anderlecht blieb trotz eines 1:0 (1:0)-Erfolgs bei Betis Sevilla Tabellenletzter.

Aus den Gruppen A bis D sind ebenfalls schon fünf Teams für die K.o.-Phase der Champions League im kommenden Jahr qualifiziert: Neben dem FC Bayern München sind das Juventus Turin, Arsenal London, Ajax Amsterdam und der FC Barcelona.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.