Fr, 17. August 2018

Schlierenzauer 3.

11.01.2014 17:41

Skisprung-Oldie Noriaki Kasai triumphiert am Kulm

Skisprung-Oldie Noriaki Kasai hat am Samstag das erste Weltcup-Skifliegen am Kulm in Bad Mitterndorf gewonnen. Der 41-jährige Japaner sicherte sich mit diesem sensationellen Ergebnis als ältester Weltcup-Sieger einen Eintrag in die Geschichtsbücher. Auf Platz drei landete hinter dem Slowenen Peter Prevc der Tiroler Gregor Schlierenzauer.

Kasai, der am 6. Juni 42 Jahre alt wird, flog auf der weltgrößten Naturschanze dem Alter und allen Konkurrenten davon. Mit 196 und 197 Metern feierte der Skiflug-Weltmeister von 1992 seinen 15. Sieg im Weltcup, den ersten seit fast zehn Jahren (28.2.2004 in Park City). Er distanzierte Prevc um 10,1 Punkte. Schlierenzauer war nach mäßigen Platzierungen bei der Tournee mit seinem Auftritt im ersten von zwei Bewerben zufrieden.

"Es ist immer wieder schön, wenn man auf das Podium zurückkehrt. Aber es gibt Wichtigeres im Leben, nämlich dass man gesund dastehen darf. Diesen Stockerlplatz muss man dem Thomas widmen", meinte der 24-Jährige im Hinblick auf die schweren Kopfverletzungen, die sein Teamkollege Thomas Morgenstern bei einem Trainingssturz erlitten hatte.

Schlierenzauer hat noch Reserven
Schlierenzauer hatte im zweiten Durchgang einen leichten Krampf verspürt, freute sich jedoch über einen "Schritt in die richtige Richtung". Es seien aber noch Reserven da. "Ich versuche Richtung Sotschi technikmäßig da hinzukommen, wo man hingehört", sagte der Sieger von 52 Weltcup-Bewerben und schwärmte über die Stimmung am Kulm. "Es ist immer etwas Besonderes, hier skizufliegen, wenn man am Balken sitzt und die Menge unten tobt."

Dem Sieger streute der Rekord-Gewinner von 14 Skiflug-Weltcupbewerben Rosen. "Er ist über 40, das verdient höchsten Respekt. Das zeigt, dass man auch im hohen Alter gewinnen kann, wenn die Technik passt." "Ich kann Noriaki nur gratulieren, er ist ungefährt so alt wie ich, da kann ich nur sagen, Hut ab", erklärte auch ÖSV-Cheftrainer Alexander Pointner.

Kasai noch immer hochmotiviert
Kasai, der schon zur Halbzeit geführt hatte, nahm die Gratulationen lächelnd entgegen. "Ich habe vor zehn Jahren gewonnen und weiter an mein Springen geglaubt. Ich bin sehr glücklich", meinte der Fünfte der jüngsten Vierschanzentournee. Ein Geheimnis um seine Stärke gebe es nicht, meinte Kasai. "Ich bin etwas älter, aber körperlich und psychisch stark und habe Erfahrung. Ich habe noch keine Einzel-Olympiamedaille, das ist meine große Motivation."

Schlierenzauer führte das ÖSV-Team an, in dem zwei Junge mit guten Platzierungen aufwarteten. Michael Hayböck (185/182) belegte den zehnten Rang, Manuel Poppinger (181/183,5) landete als Zwölfter hinter Ex-Weltmeister Simon Ammann sogar erstmals in den Punkterängen. Lokalmatador Wolfgang Loitzl (171,5/182,5) klassierte sich an der 13. Stelle.

Das Ergebnis:

RangNameNationSprung 1Sprung 2Punkte
1KASAI Noriaki JPN 196.0197.0391.6
2PREVC Peter SLO 199.0190.5381.5
3SCHLIERENZAUER Gregor AUT 194.0194.0380.3
4FREUND Severin GER 190.0181.0358.4
5KRANJEC Robert SLO 189.5180.5357.2
6STOCH Kamil POL 180.5182.5354.2
7TEPES Jurij SLO 185.5178.0354.0
8WELLINGER Andreas GER 185.0182.0352.2
9BOYD-CLOWES Mackenzie CAN 181.5180.0348.2
10HAYBÖCK Michael AUT 185.0182.0347.2
11AMMANN Simon SUI 171.5191.5345.6
12POPPINGER Manuel AUT 181.0183.5343.1
13LOITZL Wolfgang AUT 171.5182.5335.5
13MATURA Jan CZE 177.0177.0335.5
15ZYLA Piotr POL 177.5185.0335.1
16KRAUS Marinus GER 172.0185.0332.1
17ZIOBRO Jan POL 176.0183.5332.0
18KOCH Martin AUT 184.0183.5329.6
19KOT Maciej POL 176.0181.0329.4
20FANNEMEL Anders NOR 176.0175.5328.7
21HAJEK Antonin CZE 173.5178.5326.9
22HLAVA Lukas CZE 173.0182.5326.6
23WATASE Yuta JPN 174.5182.0326.1
24HVALA Jaka SLO 170.0175.5324.1
25WANK Andreas GER 171.0172.5320.7
26VELTA Rune NOR 169.5173.0317.5
27MÄÄTTÄ Jarkko FIN 172.5173.5315.4
28NEUMAYER Michael GER 168.5172.5315.3
29DESCHWANDEN Gregor SUI 167.5171.0313.9
30NAGLIC Tomaz SLO 170.5156.5294.0

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nach Hinspiel-Pleite
4:0! Rapid wendet Aus in der Euro-League-Quali ab
Fußball International
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International
Europa-League-Quali
Mega-Blamage! Sturm geht in Larnaka mit 0:5 unter
Fußball International
Nach WM-Debakel
Juventus-Star Khedira: Kein Team-Rücktritt!
Video Fußball
„Wird nicht einfach“
Geisterspiel für Red Bull Salzburg bei Roter Stern
Fußball International
Liga-Start
Brückeneinsturz: Serie-A-Spiele verschoben
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.