09.09.2013 10:49

Protestkundgebung

"Spaziergang" zu angeblicher NSA-Villa in Wien

Nach Berichten über einen angeblichen Horchposten des US-Geheimdienstes NSA in einer Wiener Villa haben sich am Sonntagnachmittag die "Freunde der Architekturfotografie" zu einem "Spaziergang" zu dem Gebäude im 18. Bezirk getroffen. Nach Schätzungen der Veranstalter nahmen etwa 200, laut Polizei rund 100 Menschen an der Kundgebung teil.
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele