25.06.2013 13:24 |

Taxi rammte Kleinbus

Gerard Depardieu bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Gerard Depardieu ist bei einem Verkehrsunfall in Moskau leicht verletzt worden. Wie die Zeitung "Iswestija" am Dienstag berichtete, ignorierte ein Taxifahrer eine rote Ampel und rammte einen Kleinbus. Darin saß Depardieu, der derzeit in der russischen Hauptstadt einen Film dreht, mit mehreren Kollegen des Filmteams.

Der Unfall ereignete sich in der Nacht auf Sonntag am Metropol-Hotel in der Nähe des Kremls. Die Polizei bestätigte auf Nachfragen russischer Nachrichtenagenturen lediglich, dass es einen Verkehrsunfall gegeben habe. Die sechs Passagiere des Kleinbusses seien leicht verletzt worden, schreibt die Zeitung, und hätten eine Einlieferung ins Krankenhaus abgelehnt. Dennoch seien sie zur Untersuchung in eine französische Privatklinik gebracht worden.

Der Taxifahrer war dem Bericht zufolge schon einmal wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen worden und besaß keinen Führerschein mehr. Das hat Depardieu mit ihm gemeinsam: Er war am Freitag von einem Pariser Gericht in Abwesenheit zu 4.000 Euro Strafe und sechs Monaten Führerscheinentzug wegen einer Trunkenheitsfahrt auf seinem Motorroller im November 2012 verurteilt worden.

Wegen der hohen Steuern in Frankreich hatte Depardieu im Jänner die russische Staatsbürgerschaft angenommen. Seit Ende Mai dreht der Franzose in der russischen Kaukasus-Republik Tschetschenien einen Film, in dem auch die Britin Liz Hurley mitspielt. Kürzlich kündigte Depardieu an, dass er außerdem an einem Film über die Olympischen Winterspiele im russischen Sotschi im kommenden Jahr mitwirken werde.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.