Nach brutalem Crash

Ungarns Team besucht Unglücksraben Varga im Spital

Fußball EM
25.06.2024 16:46

Zwei Tage nach seinem heftigen Zusammenprall im EM-Spiel gegen Schottland hat Barnabas Varga vom Trainerteam von Ungarns Nationalteam und Mitspieler Endre Botka Besuch im Stuttgarter Klinikum erhalten. 

Coach Marco Rossi und ein Teil seines Stabs überbrachten dem Ex-Mattersburg-Spieler Genesungswünsche vom Team, wie der Verband am Dienstag auf X mitteilte. Varga blickte auf dem hochgeladenen Foto mit hochgestrecktem Daumen in die Kamera.

(Bild: AP/Associated Press)
(Bild: AP)
(Bild: AFP)
(Bild: AFP/Miguel MEDINA)
(Bild: AP ( via APA) Austria Presse Agentur/ASSOCIATED PRESS)

Mehrere Brüche im Gesicht
Er war nach einer Kollision im Strafraum mit Schottlands Torhüter Angus Gunn im Gesicht verletzt und unter Sichtschutz behandelt worden. Mehrere Minuten war die Partie unterbrochen. Am Montag war der Angreifer von Ferencvaros Budapest dann wegen mehrerer Frakturen des Wangenknochens operiert worden.

Ungarn hofft als einer der vier besten Gruppendritten noch auf den Einzug ins Achtelfinale. Gegen Schottland hatten die Magyaren dank eines Treffers in der zehnten Minute der Nachspielzeit mit 1:0 gewonnen. Sieg und Tor widmeten sie Varga.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele