Regungslos am Boden

Freundin von Varga erlebte EM-Drama hautnah mit

Fußball EM
24.06.2024 11:33

Es waren schlimme Szenen: Nach einem unglücklichen Zusammenprall im Duell mit Schottland (1:0) blieb Ungarns Barnabas Varga regungslos am Boden liegen. Seine Freundin erlebte das EM-Drama am Sonntagabend im Stuttgarter Stadion hautnah mit.

Wie die „Bild“ berichtet, drückte Laura im Stadion den Ungarn die Daumen. Dann die Schrecksekunde in Minute 68: Varga, ehemaliger Österreich-Legionär, der u.a. für Mattersburg und Lafnitz gekickt hatte, stürzte nach einer Freistoßflanke im Strafraum-Getümmel und blieb regungslos auf dem Platz liegen. Seine besorgten Mitspieler forderten sofort Hilfe an und bewegten ihn vorsichtig auf die Seite, er wurde schließlich mit Tüchern als Sichtschutz auf einer Trage vom Platz gebracht.

Ein Schock-Moment für die Fans im Stadion und die TV-Zuseher. Besonders schlimm: Laura musste die dramatischen Szenen in der Stuttgarter Arena live miterleben. Die Mitspieler auf dem Spielfeld waren den Tränen nahe.

Brüche im Gesicht
Wie der ungarische Verband in der Nacht auf Montag auf X postete, hat Varga eine Gehirnerschütterung und mehrere Brüche im Gesicht erlitten und muss höchstwahrscheinlich operiert werden. Ungarn kann nach dem 1:0-Sieg gegen Schottland noch darauf hoffen, als einer der vier besten Gruppendritten in die K.-o.-Runde einzuziehen.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele