Erstes Training

Startschuss beim LASK: Kommen noch Neuzugänge?

Fußball National
19.06.2024 17:32

Ohne den lädierten Ex-Weltmeister Jerome Boateng ist Fußball-Bundesligist LASK am Mittwochvormittag in die Vorbereitung der neuen Saison gestartet. Trainer Thomas Darazs bat 17 bereits anwesende Athletiker bei sommerlichen Bedingungen in Linz zum ersten Training. Im Zuge dessen blickte der nun als Cheftrainer agierende Wiener der Spielzeit 2024/25 voraus: „Wir wollen das Maximum erreichen, werden aber keine Platzierung als Ziel ausgeben.“

Der prominente, aber auch umstrittene Neuzugang Boateng fehlte beim Trainingsauftakt aufgrund leichter Adduktoren-Probleme. Der Deutsche absolviere ein Aufbauprogramm mit seinen Physios, gab Darazs Auskunft. Abgesehen davon läuft gegen Boateng derzeit ein Prozess wegen Körperverletzung, ein Urteil könnte laut der Terminplanung des Gerichts Mitte Juli fallen. Darazs zeigte sich davon unbeeinflusst: „Für mich geht das Drumherum spurlos vorbei, wir haben andere Dinge, die wir beeinflussen können.“

Auch Robert Zulj störe das „Rundherum“ um Boateng nicht. „Ich freue mich unglaublich auf diesen Weltklassespieler, freue mich, dass er sich für uns entschieden hat. Er wird uns auf jeden Fall weiterhelfen“, sagte der LASK-Kapitän. Ebenfalls noch abwesend waren unter anderem der ukrainische EM-Teilnehmer Maksym Talowjerow sowie Tobias Lawal. Die Nummer eins der Linzer wurde erst kurz vor der Endrunde aus dem ÖFB-Kader gestrichen. Melayro Bogarde, ablösefreier Neuzugang von Hoffenheim, trainierte indes bereits mit der Mannschaft.

Kaderplanung noch nicht zu Ende
Die Kaderplanung bei den Linzern ist noch nicht abgeschlossen. Darazs erwartet weitere Neuzugänge: „Wir haben die Augen für neue Spieler offen, aber ich will nicht Namen aufs Tablett legen.“ Nach dem Ausfall von Andreas Andrade herrscht auf der Position des Innenverteidigers jedenfalls Nachbesserungsbedarf. „Ich gehe aber nicht zum Verein und fordere Spieler, wir werden uns aber die eine oder andere Geschichte ansehen“, stellte Darazs klar.

(Bild: GEPA/GEPA pictures)

Die abgelaufene Saison beendete der LASK hinter Meister Sturm und Salzburg auf dem dritten Rang. Aufgrund einer Ergebnisflaute musste Thomas Sageder nach dem 25. Spieltag den Chefsessel räumen, für ihn übernahm Darazs im Gespann mit Maximilian Ritscher interimistisch. Nach ansehnlichen Leistungen und der Fixierung des zwischenzeitlich in Gefahr geratenen dritten Platzes wurde Darazs nach Saisonende zum Cheftrainer befördert und mit einem Vertrag bis 2026 ausgestattet.

Das erste Pflichtspiel bestreitet der LASK Ende Juli im ÖFB-Cup bei Union Gurten, das erste Testspiel steigt am Freitag nächster Woche gegen Oedt. Der Bundesliga-Alltag beginnt am ersten August-Wochenende, Ende August spielen die Linzer um einen Platz in der Europa-League. Sollte man sich in der Play-off-Runde nicht durchsetzen, erfolgt der Umstieg in die Ligaphase der Conference League.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele