Forum

Religionsfreiheit: Wo ziehen Sie die Grenze?

Community
18.06.2024 09:00

In Österreich hat jeder Mensch ab 14 Jahren die freie Wahl des Religionsbekenntnisses. Dazu gehört auch das Recht, seinen Glauben sowohl privat als auch öffentlich auszuüben und zu verbreiten. Staat und Religion sind zugleich klar getrennt. Das bedeutet auch, dass das Gesetz über der Religion steht. Wo ziehen Sie die Grenze, wenn es um Religionsfreiheit geht? Schreiben Sie uns Ihre Gedanken dazu!

Im Gesetz ist verankert, dass keine Religion die Grundrechte oder Freiheiten anders denkender Menschen einschränken oder Gesetze verletzten darf.

Zitat Icon

Die Religions- und Bekenntnisfreiheit darf nicht Gegenstand anderer als vom Gesetz vorgesehener Beschränkungen sein, die in einer demokratischen Gesellschaft notwendige Maßnahmen im Interesse der öffentlichen Sicherheit, der öffentlichen Ordnung, Gesundheit und Moral oder für den Schutz der Rechte und Freiheiten anderer sind.

Art. 9 EMRK

Unterschiedliche Glaubensrichtungen sind zu akzeptieren und zu respektieren. Gleichzeitig kommt immer wieder die Frage nach den Grenzen der Toleranz auf: Wie kann man eine gute Balance zwischen freier Religionsausübung und dem Schutz anderer Rechte erreichen?

(Bild: stock.adobe.com)

Wann geht Ihnen persönlich die Religionsfreiheit zu weit - gibt es bestimmte religiöse Praktiken, die in unserer Gesellschaft nicht toleriert werden sollten? Wie könnte man die gegenseitige Toleranz der verschiedenen Weltreligionen fördern? Welche Rolle schreiben Sie dem Staat beim Schutz der Religionsfreiheit zu? Und wie wichtig ist sie Ihnen überhaupt im Vergleich zu anderen Grundrechten? Wir freuen uns auf eine sachliche und konstruktive Diskussion im Kommentarbereich!

Community
Community
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele