Nach Double-Triumph

Sturm Graz ist aufmagaziniert – aber „heimatlos“

Fußball National
20.05.2024 22:17

Die Double-Helden von Sturm Graz sind am Montag für den Meistertitel sowie den Cupsieg geehrt worden. Am Grazer Hauptplatz wurde die Mannschaft um Trainer Christian Ilzer von etwa 15.000 Fans frenetisch gefeiert. Jetzt wartet die Millionen aus der Champions League, aber ein Stadion fehlt. Hier lesen Sie einen Kommentar von „Krone“-Redakteur Georg Kallinger.

16,8 Millionen Euro Startgeld kassiert Sturm in der Gruppenphase der neuen Champions League – Einnahmen für den Klub eingerechnet, dürften bald um die 25 Millionen in die Klubkasse fließen. Spiele gegen Real, Bayern, Juventus, Arsenal – alles ist möglich bei der Auslosung am 29. August. „Zwei Millionen Wertschöpfung pro Spiel – all das aber leider in Klagenfurt“, nützte Präsident Christian Jauk die Double-Bühne für die Stadion-Diskussion und richtete das der Grazer Bürgermeisterin Elke Kahr im Rathaus aus. „Sturm hat 15.000 Mitglieder, alle haben ein Vorkaufsrecht – unser Stadion ist voll!“

(Bild: Sepp Pail)

Während die Sturm-Fans in Karawanen über die Pack zu den Königsklassen-Spielen tingeln werden, bleibt die Frage, wohin sich Sturm – mit einigen Millionen aufmagaziniert – innerhalb der Liga bewegt. Die Kluft zu Rapid, LASK dürfte kurzfristig größer werden. Jene zu Salzburg aber auch trotz Königsklasse nicht kleiner.

Zu „klein“ ist Sturm nach wie vor im finanziellen Kosmos im Vergleich zu den Bullen. Weshalb vieles weiter stark am sportlichen Erfolg hängen wird. Und am Verbleib der Baumeister Christian Ilzer und Andi Schicker. Letzterer will bald bekannt geben, was er vorhat. Die Rufe aus Hoffenheim sollen laut sein.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele