Interesse an Jobs groß

Fast 1300 Bewerber für 880 Lehrer-Stellen in Tirol

Tirol
09.05.2024 14:56

Für das kommende Schuljahr wurden in Tirol kürzlich insgesamt 880 Lehrerstellen neu ausgeschrieben. „Das Interesse an den Jobs ist groß“, wie Bildungsdirektion und Schullandesrätin Cornelia Hagele nun mitteilten.

Demnach haben sich 1299 Frauen und Männer bei der Tiroler Bildungsdirektion beworben, um 279 Personen mehr als bei der Ausschreibung für das laufende Schuljahr. Ob damit alle offenen Stellen besetzt werden können, steht freilich noch nicht fest.

Verteilung auf Fächer, Schultypen, Regionen
Denn die Bildungsdirektion muss erst klären, wie sich die Bewerbungen auf die verschiedenen Fächer, Schultypen und Regionen verteilen. Ende Mai soll aber feststehen, wie viele Stellen tatsächlich besetzt werden können.

Danach ist eine weitere Ausschreibung vorgesehen, um etwaige Lücken zu schließen, hieß es.

Lehrer für MINT-Fächer gesucht
Am meisten Pädagogen werden in Pflichtschulen gesucht. Dort sind es knapp 500, davon allein 269 in Mittelschulen. Laut Bildungsdirektion geht es vor allem um die MINT-Fächer Mathematik, Informatik und technische Fächer. Darüber hinaus werden viele neue Deutsch- und Englischlehrer gebraucht.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele