Neue Fahrradstraße

Wirbel um Schilder-Dschungel in Grazer Neutorgasse

Steiermark
02.05.2024 17:20

Die obere Neutorgasse in Graz wurde neu gestaltet und zur reinen Fahrradstraße. Während die Begrünung und neue Sitzmöbel durchaus auf Zustimmung stoßen, sorgt ein wenig ansehnlicher Wildwuchs an Verkehrsschildern für harsche Kritik.

Im Zuge der großen Innenstadtbaustelle in der Landeshauptstadt wurde auch die obere Neutorgasse zwischen Murgasse und Andreas-Hofer-Platz neu gestaltet und Ende letzter Woche als Fahrradstraße freigegeben. Parkplätze sind dafür weggefallen, Autos dürfen nur mehr beschränkt einfahren, etwa für Ladetätigkeiten.

Zehn Schilder trüben die Optik 
Während mehr Platz für Radler, neue Bäume und Blumenbeete sowie Sitzgelegenheiten durchaus auf breite Zustimmung stoßen, hagelt es seitens Passanten, Geschäftsleuten und Anrainern Kritik an einem optischen Makel: Der kurze Straßenabschnitt ist nämlich gesäumt von zehn neuen Verkehrsschildern, die unter anderem die Ladezonen und Parkverbote markieren.

Dass diese den Blick durch die an sich schmucke Gasse trüben, ist auch den verantwortlichen Köpfen dahinter bewusst: „Die neu gestaltete Fahrradstraße erfreut sich großer Beliebtheit. Die Optik der Schilder ist aber nicht optimal. Ich habe daher den Auftrag gegeben, zu prüfen, was rechtlich möglich ist, um hier zu einer besseren Lösung zu gelangen“, sagt Vizebürgermeisterin Judith Schwentner (Grüne). Von der Stadtbaudirektion heißt es, was dort gilt, müsse laut StVO durch Verkehrszeichen richtlinienkonform kundgemacht werden. Alternative Anbringungen seien nicht möglich. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele