Krone Plus Logo

Lücken im Jugendrecht

Warum 14-Jähriger nach Vergewaltigung frei kam

Kärnten
30.04.2024 18:20

Ein Kind vergewaltigt ein Kind. Der Bub ist 14, das Mädchen elf Jahre alt. Dass der Täter dafür nach dem Urteil des Landesgerichts Klagenfurt nicht hinter Gitter muss, sorgt bei vielen für Empörung – und lässt auch für andere Missbrauchsopfer wie etwa Anna-Sofia in Wien nichts Gutes ahnen. Warum ist die Strafe aber so gering ausgefallen?

Ein Monat Haft, 13 weitere Monate bedingt, rechtskräftig: Das Urteil nach einer Vergewaltigung unter Kindern in Kärnten wird kritisiert: „Zu mild“, heißt es da. Und: „Viel zu wenig abschreckend.“ Mancher wünscht sich härtere Konsequenzen für jugendliche Straftäter – wie die FPÖ etwa „Bootcamps“ fordert. Doch wer so etwas schreit, hat von den Fällen selbst oft wenig Ahnung. Denn auch in diesem Drama ist nicht alles so, wie es auf den ersten Blick scheint.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele