Alles Gute zusammen

Nächster Dacia Sandero wird auch elektrisch

Motor
02.03.2024 13:56

Der Dacia Sandero ist zwar ein billiges Auto, aber dennoch eines mit feinen Fahreigenschaften. Allerdings nur mit Verbrennungsmotor erhältlich. Der Dacia Spring hingegen ist elektrisch, dafür lassen die Fahreigenschaften zu wünschen übrig. Künftig sollen die guten Eigenschaften zusammengelegt werden.

(Bild: kmm)

Die nächste Generation des Dacia Sandero wird es auch mit Elektromotor geben. Das hat Markenchef Denis Le Vot gegenüber der Branchenzeitung „Automotive News Europe“ angekündigt. Die Neuauflage des Budget-Kleinwagens wird für 2027 oder 2028 erwartet.

Sie soll auch von dem Elektro-Knowhow der Muttermarke Renault profitieren, die gerade den Elektro-Kleinwagen R5 präsentiert hat. Aktuell ist bei der rumänischen Tochter mit dem Mini-Crossover Spring lediglich ein reines E-Auto zu haben. Im Sandero besetzt derzeit eine Autogas-Variante die Planstelle für alternative Antriebe.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele