Glasfaser statt Kupfer

„Steigende Datenmengen“: EU forciert Netzausbau

Web
22.02.2024 12:17

Die EU-Kommission will den Ausbau der digitalen Netze vorantreiben, um eine stabile Internetverbindung in ganz Europa zu ermöglichen. „Unsere momentane Infrastruktur kann die enorm steigende Datenmenge, die wir derzeit schon verwenden, nicht tragen und erst recht nicht die Daten, die in Zukunft generiert werden“, sagte EU-Kommissarin Margrethe Vestager am Mittwoch in Brüssel.

„Wir alle haben die Erfahrung gemacht, dass es an den Grenzen Lücken bei der Internetverbindung gibt, wenn wir in Europa reisen“, sagte Vestager. Es gebe 27 nationale Märkte mit verschiedenen Netzwerkarchitekturen, Frequenzmärkten und auch unterschiedlichen Regulierungen.

Um einen „echten“ Binnenmarkt für Telekomunternehmen zu schaffen, schlägt die Brüsseler Behörde unter anderem vor, die ursprünglich bis 2030 geplante Abschaltung von Kupferleitungen zu beschleunigen.

„Eine Umstellung auf Glasfaser wäre nicht nur nachhaltiger, sondern würde auch bedeuten, dass in Gesamteuropa dieselbe Technologie zum Einsatz kommt“, sagte Vestager. Ein weiterer Vorschlag ist, Genehmigungen für Frequenzen in der EU besser aufeinander abzustimmen. Möglicherweise sei sogar ein einziges Auswahl- und Genehmigungsverfahren eine Option.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele