Klub sagt Nein, aber:

Klopp zur Super League: „Ich mag das Urteil!“

Fußball International
22.12.2023 17:02

Trotz des Urteils des Europäischen Gerichtshofes bleiben der FC Liverpool und sein Trainer Jürgen Klopp beim Nein zur Super League. Er sei aber froh, dass der Fußball-Weltverband FIFA und die europäische Konföderation UEFA durch das Urteil, „das ihre Macht beschneidet, ein bisschen wachgerüttelt“ würden, sagte Klopp am Freitag.

Sein Klub hatte zuvor in einem Statement bekräftigt, nicht an einer möglichen neuen Super League teilnehmen und stattdessen weiterhin bei den UEFA-Bewerben antreten zu wollen. „Ich stimme dieser Aussage zu 100 Prozent zu und bin der gleichen Meinung wie vorher. Aber ich mag das Urteil trotzdem - ich mag es einfach, dass wir endlich begreifen, dass die FIFA und die UEFA und andere Verbände oder was auch immer nicht einfach machen können, was sie wollen“, sagte Klopp.

(Bild: SID/AFP)

Der Deutsche hatte immer wieder die konstant steigende Belastung für die Profis durch immer mehr Spiele kritisiert. „Im Fußball müssen wir über viele Dinge reden, und wenn man nur diese Dinge tut, veranstalten sie gerne Wettbewerbe mit mehr Spielen, bei denen niemand wirklich ein Mitspracherecht hat.“

Im Streit um die Gründung einer Super League im Fußball hatte die UEFA am Donnerstag vor dem höchsten europäischen Gericht eine Niederlage erlitten. Die großen Fußballverbände FIFA und UEFA dürfen andere Wettbewerbe nicht grundsätzlich von ihrer Genehmigung abhängig machen und Vereinen und Spielern nicht verbieten, an diesen Wettbewerben teilzunehmen, entschied der EuGH.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele