Trainer entlassen

Deutscher Klub verhandelt mit Austria-Coach Wimmer

Fußball National
30.11.2023 11:03

Der deutsche Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat Dirk Schuster und dessen Assistenz-Coach Sascha Franz am Dienstag entlassen. Als Nachfolger wird laut „Kicker“ Austria-Coach Michael Wimmer gehandelt.

Dem Bericht zufolge verhandle der Trainer der „Veilchen“ bereits mit den Klub-Bossen am Betzenberg, schon in den nächsten Tagen könnte Wimmer als neuer Coach des Tabellen-Elften vorgestellt werden.

Freigabe von den „Veilchen“?
Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Wiener Austria den 43-Jährigen auch tatsächlich gehen lässt. Sein Vertrag am Verteilerkreis läuft immerhin bis Sommer 2025. 

Dass sich Kaiserslautern von Schuster trennte, kommt überraschend, gelang dem Verein doch erst unter dem 55-Jährigen 2022 die Rückkehr in die 2. Bundesliga. 

Sieben Partien als Stuttgart-Coach
Für Wimmer hingegen wäre es nicht der erste Trainerposten in seinem Heimatland, jedoch würde er zum ersten Mal als Dauerlösung eingesetzt werden. In der Saison 2018/19 war der Bayer als Co-Trainer bei Augsburg, später bei Stuttgart tätig. Dort saß Wimmer sogar für sieben Spiele als Interimscoach auf der Trainerbank, ehe es für den ehemaligen Mittelfeldspieler in den 10. Wiener Gemeindebezirk ging.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele