Bei Minus 19 (!) Grad

Zweiter Platz wird von Blut-Drama überschattet

Wintersport
28.11.2023 07:30

Ihren zweiten Platz in Finnland überschattete die zweifache Langlauf-Weltmeisterin Jessica Diggins selbst mit einem Blut-Drama. Bei Minus 19 (!) Grad über 20 Kilometer bekam sie einen Stock ins Gesicht.

Was war passiert? Im Rennen trifft Diggins ein Stock im Gesicht - sie blutet. Zudem verliert die 32-Jährige selbst einen Stock, inklusive Handschuh. Sie bekommt zwar einen Ersatzstecken muss den Bewerb aber bei Eiseskälte mit nur einem Handschuh beenden! Im Ziel sinkt sie mit blutverschmiertem Gesicht als Zweite zu Boden.

„Ich habe das Rennen mit einem blutigen Gesicht, einem Ersatzstock, ohne Handschuh und ohne Gefühl in der Hand oder den Beinen beendet. Gut, dass das Team sich so gut um mich kümmert. Hoffentlich ist damit alles an Drama, was passieren kann, für dieses Jahr durch“, resümiert die US-Amerikanerin den Langlauf-Auftakt auf Instagram.

Viel kälter hätte es übrigens nicht mehr sein dürfen. Laut der FIS dürfen Bewerbe nur stattfinden, wenn es nicht kälter als Minus 20 Grad ist.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele