Do, 19. Juli 2018

Tätertrio am Werk

30.03.2012 18:43

Wien: Juwelier zum zweiten Mal binnen Kurzem ausgeraubt

Ein Juweliergeschäft in der Ennsgasse in Wien-Leopoldstadt ist am Freitag zum zweiten Mal binnen weniger Wochen Schauplatz eines Überfalls geworden. Wie die Polizei berichtete, waren es offenbar wieder drei Täter, die das Geschäftslokal heimsuchten.

"Es waren wieder drei Täter. Einer hat die Kapuze tief ins Gesicht gezogen", sagte Julietta Z. nach dem Überfall noch völlig geschockt zur "Krone". Wie schon am 18. Februar dieses Jahres war sie von einem Pistolenmann in Schach gehalten worden, während zwei Täter den Inhalt von Vitrinen in einen Sack leerten.

Dann packten die Räuber ihre Beute in mitgebrachte Taschen und machten sich aus dem Staub. Das Fluchtfahrzeug, ein roter VW Golf, konnte von der Polizei kurz nach dem Überfall sichergestellt werden – das Auto stand in der Wehlistraße in Wien-Brigittenau, so Polizeisprecherin Adina Mircioane. Der Wagen war bereits am Vortag gestohlen worden.

Juwelier wurde bereits 1994 einmal überfallen
Detail am Rande: Bereits 1994 war das Geschäft in der Ennsgasse überfallen worden. Die nach ihrem Coup flüchtenden Räuber schlugen damals den Juniorchef, der sie festzuhalten versuchte, nieder. Die Verbrecher wurden allerdings gefasst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.