Mo, 18. Juni 2018

Nach Tumult am Feld

28.03.2012 11:17

Schiri schließt in England fünf Spieler in der Kabine aus

Damit es ein Fußballspiel der League Two, das ist Englands vierthöchste Spielklasse, in die internationalen Schlagzeilen schafft, muss es schon außergewöhnlich gewesen sein. Die Partie Bradford City gegen Crawley Town (1:2) am Dienstag war es allemal. Denn nach einem Gerangel nach Abpfiff schloss der Schiedsrichter nicht weniger als fünf Spieler aus. Und das in der Kabine. Rekordverdächtig!

Vom Heimteam Bradford City wurden drei Spieler ausgeschlossen, von Crawley Town sahen zwei Kicker, die erst kurz zuvor eingewechselt worden waren, Rot.

Großes Staunen bei den Coaches
Bradford-Coach Phil Parkinson wollte danach gar nicht glauben, was sich nach dem Schlusspfiff abgespielt hatte: "Ich habe noch nie gesehen, dass der Schiedsrichter in die Kabine kommt und dort Spieler ausschließt." Ob die Ausschlüsse gerechtfertigt waren, wollte Parkinson vorerst nicht beurteilen. "Aber durch die Ausschlüsse bekommen wir massive personelle Probleme."

Auch der Crawley-Manager wollte noch die TV-Bilder abwarten, ehe er sich zu den Vorfällen äußert. Nur so viel: "Sollte sich herausstellen, dass sich meine Spieler nicht korrekt verhalten haben, werden sie sicher auch vom Klub bestraft werden."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.