Di, 16. Oktober 2018

Familientragödie

26.03.2012 18:51

Thailand: Frau von Österreicher tötet dreijährige Tochter

Tragödie in einem Dorf nahe der thailändischen Millionenmetropole Bangkok: Die Ehefrau eines Österreichers erhängte erst die gemeinsame Tochter – und legte sich dann selbst den Strick um den Hals. Trotz Hilfe einer durch Schreie alarmierten Nachbarin gab es für die dreijährige Tanya keine Rettung.

14. März, gegen 22 Uhr, im Dorf Taweewattana: Schreie dringen aus dem Haus des vor über zehn Jahren ausgewanderten Managers Günther R. (43, links im Bild) - sofort eilt eine Nachbarin zu Hilfe. Durch die verglaste Eingangstür bietet sich ihr ein Bild des Schreckens: Die Frau des nicht anwesenden Österreichers und deren gemeinsame Tochter hängen beide an einem Strick – vom Geländer im zweiten Stock.

Mutter soll psychisch krank sein
Trotz sofortiger Alarmierung der Einsatzkräfte kommt für Tanya jedoch jede Hilfe zu spät, sämtliche Reanimationsversuche der Ärzte bleiben erfolglos: Das dreijährige Mädchen (Bild) verstirbt wenig später im Krankenhaus. Während seine offenbar psychisch kranke Mutter – laut den örtlichen Behörden – ins Koma fiel.

In einem Abschiedsbrief entschuldigt sich die Thailänderin (39) bei ihrem zweiten gemeinsamen Kind, Sohn Gary (er studiert im Ausland), und schreibt über eine Wut, der sie nicht Herr wurde. Und: Sie wolle nicht von ihrer Tochter getrennt werden.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.