Alkotest verweigert

Verletzter versteckte sich nach Unfall im Keller

Oberösterreich
27.10.2023 12:00

Zunächst klang es sehr dramatisch, am Ende war es eine besoffene Geschichte! In Pinsdorf machte sich die Polizei mit Hunden und einer Drohne auf die Suche nach einem Mann, der offenbar eine Kopfverletzung hatte. Doch schon bald war klar, dass ein Mann nach einem Autounfall untergetaucht war.

Am Nationalfeiertag ging in Pinsdarf kurz vor Mitternacht ein Notruf bei der Polizei ein. Ein Anzeiger teilte mit, dass er soeben  einen Mann mit einer Kopfverletzung vorgefunden habe und dieser die Rettung benötigen würde. Als die Polizisten am Einsatzort eintrafen, war die verletzte Person allerdings nicht mehr vor Ort.

Sogar Drohne im Einsatz
Wegen der vom Anzeiger beschriebenen Kopfverletzungen wurde eine Diensthundestreife und eine Drohne mit Wärmebildkamera geholt. Während der Suchaktion konnte ein Pkw unweit des Einsatzortes, in der Aurach liegend, entdeckt werden. Es hatte ganz offensichtlich einen Unfall gegeben.  Die Polizei fuhr zur Wohnadresse des Fahrzeugbesitzers.

Ins Krankenhaus gebracht
Gefunden wurde der  32-Jährige aus Pinsdorf dann im Keller, wo er sich versteckte. Der Mann wurden anschließend mit der Rettung in das Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck gebracht. Ein Alkomattest wurde von dem Mann verweigert - wohl nicht ohne Grund.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele