Zweite Liga

GAK-Serie endet bei der Admira, Verfolger gewinnen

Fußball National
20.10.2023 22:56

Die Siegesserie des GAK in der 2. Fußball-Liga ist gerissen. Der überlegene Tabellenführer kam nach zuvor fünf Erfolgen am Freitagabend im Auswärtsspiel der 11. Runde bei der achtplatzierten Admira über ein torloses Remis nicht hinaus. Der Vorsprung des überlegenen Tabellenführers in der Tabelle beträgt nun neun Punkte. Zum neuen ersten Verfolger stieg der SV Stripfing dank einem 3:0-Sieg in Lafnitz auf. Ebenfalls bei 19 Punkten halten Schwarz-Weiß Bregenz und Ried.

Die drittplatzierten Vorarlberger sind erst am Samstag zu Hause gegen Horn im Einsatz. Die viertplatzierten Innviertler bezwangen vor eigenem Publikum die Vienna mit 4:1 und nahmen genauso wie Stripfing zum dritten Mal in Folge drei Punkte mit. Wie im Schlager in der Südstadt fielen auch im Aufeinandertreffen des Fünften FAC mit dem weiter sieglosen und abgeschlagenen Schlusslicht Amstetten in Wien keine Tore.

Bei ansprechender Stimmung in der Südstadt entwickelte sich eine extrem umkämpfte Partie mit wenig Torchancen. Nach der Pause lagen Treffer eher in der Luft, vor allem aufseiten der Heimischen. Jakob Tranziska vergab (49.), Reinhard Young scheiterte mit einem Kopfball an Jakob Meierhofer (64.). Im Finish wurde es dann zweimal brenzlich für die Grazer, da verfehlten Young (91.) und der Ex-Rapidler Albin Gashi (93.) knapp das Tor. Der Punktgewinn kann daher für den Leader als ein bisschen schmeichelhaft eingestuft werden. Die Messner-Truppe war nur bei einem Lichtenberger-Freistoß (75.) richtig gefährlich.

Für die Admira war es das vierte Remis en suite, die Niederösterreicher sind jetzt schon sechs Runden sieglos. Der Abstand auf die Tabellenspitze ist mit 13 Zählern nach wie vor enorm. Die Grazer konnten daher mit der Punkteteilung besser leben. Bereits vor der Partie war die Vertragsverlängerung von Dieter Elsneg bekannt geworden. Der 33-Jährige verlängerte seinen im Sommer auslaufenden Kontrakt als GAK-Sportdirektor vorzeitig bis Ende Juni 2026. Zudem gibt es eine Option für ein weiteres Jahr. „Ich freue mich darauf, gemeinsam mit allen im Verein die Weiterentwicklung des Vereines voranzutreiben,“ erklärte Elsneg.

Die Lafnitzer Abwehr verschlief die erste Hälfte komplett, schon nach weniger als 30 Sekunden zappelte der Ball im Netz. Moritz Wels schloss eiskalt ab, der 19-jährige Kooperationsspieler von Austria Wien setzte seine Torserie mit dem vierten Treffer in den jüngsten drei Spielen fort. In der vierten Minute erhöhte Darijo Pecirep nach Güclü-Eckball per Kopf auf 2:0. Der 32-jährige Kroate schnürte noch vor dem Seitenwechsel einen Doppelpack, überwand nach Gartner-Freistoßflanke Andreas Zingl mit einem Abschluss aus spitzem Winkel (39.).

Pecirep zog mit sieben Toren in der Liga-Schützenliste mit den Führenden Daniel Maderner (GAK) und Mark Grosse (Ried) gleich. Während die Lafnitzer aus den jüngsten drei Partien nur einen Punkt geholt haben, fixierte Stripfing den dritten Sieg in Folge. Auf diese Bilanz kann auch Ried verweisen, die Innviertler bauten zudem ihre ungeschlagene Serie auf fünf Matches aus. David Bumberger mit einem Blitztor (2.), Wilfried Eza (57.) und Belmin Beganovic (74.) nach Kontern sowie Nikki Havenaar (92.) waren erfolgreich. Die Wiener hatten durch Kelvin Boateng (42.) zwischenzeitlich ausgeglichen.

Die Highlights bei FAC gegen Amstetten beschränkten sich auf Lattenschüsse auf beiden Seiten. Für die abgeschlagen am Tabellenende liegenden Niederösterreicher war es nach zuletzt sechs Niederlagen erst der zweite Saisonpunkt.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele