„DER POLDI DER WOCHE“

NÖ-Feuerwehrmann hilft bei Katastropheneinsatz

Poldi der Woche
15.09.2023 06:00

Kennen auch Sie jemanden, der etwas Besonderes geleistet hat, und würden dieser Person gerne eine Auszeichnung verleihen? In Anlehnung an unseren Landespatron, den heiligen Leopold, holen wir Helden des Alltags vor den Vorhang.

Als die „Hilfsbereitschaft in Person“ kennt man den 61-jährigen Anton Jaunecker in Friesenegg in der Gemeinde Marbach (Bezirk Melk). Der ÖBB-Techniker und Familienvater von zwei Kindern und drei Enkerl hilft jedem und überall wo immer er gebraucht wird.

„Toni“, wie ihn alle liebevoll nennen ist ehrenamtlich sehr engagiert. So war er jahrelang Schriftführer beim Österreichischen Kameradschaftsbund (ÖKB) und kellneriert fleißig auf verschiedenen Festen des Ortes.

Als Feuerwehrmann hilft er wo er kann
Seine ganz große Liebe aber gilt der Feuerwehr. Als mittlerweile hochrangiger FF-Bezirkskommandant-Stellvertreter von Melk, ist er als Stabschef für Katastropheneinsätze im gesamten Mostviertel verantwortlich. Zuletzt koordinierte er von Tulln aus, das Überschwemmungsgebiet in Kärnten und sorgte dafür, dass das benötigte Material auch im Katastrophengebiet ankommt. Für seine unermüdliche ehrenamtliche Arbeit erhielt Anton Jaunecker eine Auszeichnung des Niederösterreichischen Landesfeuerwehrverbands.

Nominieren Sie Ihren persönlichen „Poldi“
Kennen Sie auch jemand, der etwas ganz Besonderes geleistet hat? Dann nominieren Sie diese Person einfach per Mail als „Poldi der Woche“ an:poldi@kronenzeitung.at

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit

Mehr Nachrichten

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele