Brüche an den Armen

Schwere Bike-Unfälle forderten Verletzte in Tirol

Tirol
10.09.2023 14:22

Gleich zwei schwere Unfälle mit Mountainbikes gab es am Samstag in Tirol zu verzeichnen. Zuerst kam ein Deutscher (40) auf einem Almweg in Vomp zu Sturz und brach sich den rechten Ellbogen. Kurze Zeit später erlitt ein Einheimischer (62) auf einer Abfahrt in Navis ein ähnliches Schicksal. Beide Männer landeten im Spital.

Der 40-jährige Deutsche war mit seinem Mountainbike am Almweg im Johannistal in Hinterriß im Gemeindegebiet vom Vomp (Bezirk Schwaz) unterwegs. Bei seiner Abfahrt kam er auf einem Flachstück unterhalb des kleinen Ahornboden zu Sturz. Er brach sich dabei den rechten Ellbogen. Die Bergrettung, die bereits eine weitere Radfahrerin versorgt hatte, brachte ihn ins Tal. Dort wurde er von der Rettung ins Krankenhaus nach Bad Tölz gebracht.

Biker nach Sturz bewusstlos
Wenig später schrillten auch in Navis die Alarmglocken. Gegen 16.45 Uhr war ein 62-jähriger Einheimischer mit seinem Mountainbike auf der Abfahrt von der Seapenalm zu Sturz gekommen. Der Mann blieb bewusstlos liegen. Ein Begleiter setzte den Notruf ab. Er wurde nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber ins Landeskrankenhaus Innsbruck gebracht. Er dürfte sich dabei einen Arm gebrochen haben und sich eine Gehirnerschütterung zugezogen haben.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele