Frauen-Fussball

Großer Tag: Sturm auf die Champions League

Steiermark
06.09.2023 11:00

Für Sturms Fußball-Frauen steht am Mittwoch in Holland das Highlight-Spiel in der Champions-League-Quali an: Schwarz-Weiß trifft in Enschede auf das Spitzenteam von Twente (19 Uhr). Der Vizemeister der Admiral-Bundesliga wurde allerdings vor der großen Hürde von zwei „Spionen“ bestens informiert.

Der Weg in die Gruppenphase der Champions League ist beschwerlich. Sportlich sowieso. Für Sturms Frauen allerdings auch reisetechnisch: Mit dem Flieger Graz - München - Düsseldorf, von dort dann mit dem Bus weiter nach Enschede. Acht Stunden war man unterwegs.

Trainer Sargon Duran (Bild: © SturmTifo.com)
Trainer Sargon Duran

Ob das Team von Sargon Duran am Weg dorthin den Ebstein-Hit „Wunder gibt es immer wieder“ als Einstimmung gehört hat, ist nicht überliefert. Ein kleines Wunder brauchen die Damen um Kapitänin Sophie Maierhofer aber gewiss. Mit Twente wartet in der Quali kein Jausengegner. In der letzten Saison niederländischer Vizemeister mit nur einem Punkt Rückstand auf Ajax Amsterdam. Beim Supercup letzten Samstag zeigte sich der Sturm-Gegner schon in Topform, 5:2 wurde Ajax abgefertigt. „Twente ist eine Spur besser als St. Pölten, wir sind Außenseiter. Aber eine Chance ist immer da“, betont Sportchef Michael Erlitz, der mit der vollen Kapelle antreten kann. Auch Neuzugang und Ex-Brasilien-Legionärin Elena Kössler kann auflaufen.

Elena Kössler (Bild: © SturmTifo.com)
Elena Kössler

Überraschen kann Twente die Steirer-Mädels nicht. Mit dem ehemaligen Sturm-Duo Lilli Purtscheller und Valentina Kröll hatte der Klub zwei „Top-Spione“. „Sie spielen jetzt bei Essen und haben einen Test gegen Twente absolviert. Wir haben Videos und Infos bekommen“, sagt Erlitz.

„Leider auf Kunstrasen“
Vorständin Susanne Gorny drückt für die Überraschung die Daumen: „Leider spielen wir auf Kunstrasen, den sind die Holländerinnen gewöhnt. Aber unser Trainer hat die Mannschaft gut eingestellt.“ Klappt die Sensation, geht’s Samstag gegen den Sieger aus Levante (Sp) - Stjarnan (Isl) um den Aufstieg in die nächste Quali-Runde. Wenn das Duran-Team anschließend die Heimreise antritt, wird hoffentlich Jazz Gitti aufgelegt: „A Wunda, a Wunda, es is a Wunda gschehn“.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele