Talente „parken“

Austria Wien bestätigt Partnerklub in Liga zwei

Fußball National
28.06.2023 13:40

Gerüchte gab es lange, jetzt ist es offiziell: Fußball-Bundesligist Austria Wien kooperiert ab sofort mit Zweitligist SV Stripfing.

Demnach werden zukünftig die größten Talente der Favoritner nicht mehr bei den in die Regionalliga abgestiegenen Young Violets zu sehen sein, sondern beim neuen Partnerklub. Die Spieler können während der Saison auch zum Bundesligateam der Austria hochgezogen werden. Stripfing trainiert als Untermieter auf den Trainingsplätzen der Generali Arena.

(Bild: Mario Urbantschitsch)

Ab dem Trainingsstart am Dienstag bei Stripfing trainieren werden der von Draßburg verpflichtete 18-jährige Innenverteidiger Tobias Polz, Dario Kreiker, Sandali Conde, Dejan Radonjic, Leonardo Ivkić, Timo Schmelzer, Enis Safin, Denis Dizdarević, Lukas Haubenwaller und Daniel Au Yeong. „Unsere besten U18-Spieler werden künftig bei den Young Violets in der Regionalliga ihren ersten Schritt im Erwachsenenfußball machen. Bei unserem Kooperationsverein SV Stripfing erhalten unsere High Potentials dann im nächsten Step weiterhin die Möglichkeit, sich in der zweiten Liga mit vielen gestandenen Profis zu messen und sich für unsere Kampfmannschaft zu empfehlen“, sagte Austria-Sportdirektor Manuel Ortlechner.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele