ÖFB-Kicker im Fokus

Bei unmoralischem Angebot winkt Sommer der Rekorde

Fußball National
20.06.2023 12:41

Unmittelbar nach dem heutigen Schweden-Hit (20.45 Uhr/live im sportkrone.at-Ticker) im Prater verabschieden sich unsere Team-Asse in den Urlaub - dann sind die Manager am Ball. Auf Fußball-Österreich wartet ein Transfer-Sommer der Rekorde.

Die bisherige Bestmarke - 2019 zahlte Shanghai SIPG für Marko Arnautovic 25 Millionen Euro - wird fallen …

  • Denn Leipzig wird Christoph Baumgartner wohl zum teuersten Österreicher aller Zeiten machen. Die Bullen sollen sich schon mit Hoffenheim geeinigt haben, wollen für den 23-Jährigen 25 Millionen Euro in die Hand nehmen. Aber plus Bonuszahlung. Der Flügelstürmer, der für Hoffenheim in der Saison in 33 der 34 Liga-Partien in der Startelf stand, 14 Scorerpunkte erzielte, soll einen Vertrag bis 2027 unterschreiben.
Christoph Baumgartner (Bild: Copyright 2023 The Associated Press. All rights reserved)
Christoph Baumgartner
  • In ähnliche Ablöse-Sphären könnte auch Kevin Danso vorstoßen. Der Abwehrchef von Lens wurde in das Team der Saison in Frankreichs Ligue 1 gewählt, gemeinsam mit den Superstars Messi und Mbappé. Weshalb viele Top-Klubs den 24-Jährigen ins Visier nahmen, vor allem Italiens Meister Napoli lässt nicht locker. „Ich will regelmäßig in der Champions League spielen“, machte Danso klar, was für ihn Priorität hat. Die Chance bietet ihm auch Lens. Und er weiß, was er bei Frankreichs Vize hat, er fühlt sich in Lens wohl, genießt die Wertschätzung. Für ein neues Abenteuer müsste jetzt wohl ein unmoralisches Angebot kommen.
Kevin Danso (Bild: GEPA pictures)
Kevin Danso
  • Völlig offen ist die Zukunft von Marcel Sabitzer. Die Leihe bei Manchester United ist ausgelaufen, er muss zurück zu den Bayern. In München soll er aber auch auf der „Streichliste“ stehen, forciert Trainer Tuchel einen Umbruch. Aber Sabitzer hat bis 2025 Vertrag. Vorerst rufen die Bayern für den Österreicher 25 Millionen Euro auf, 2021 haben sie 15 Millionen bezahlt.
Marcel Sabitzer (Bild: APA/AFP/Darren Staples)
Marcel Sabitzer
  • Während Bologna Marko Arnautovic ein Preisschild mit zehn Millionen Euro umhängte. Das Interesse des AC Milan an Österreichs Rekord-Internationalen ist nach dem Aus von Sportchef Paolo Maldini abgeflaut - aber Arnie wird weiter in der Gerüchteküche brodeln. Mehrere Klubs aus der Serie A haben ein Auge auf den 34-Jährigen geworfen.
Marko Arnautovic (Bild: AP)
Marko Arnautovic
  • Derzeit ohne Vertrag ist - wieder einmal - Florian Grillitsch. Im letzten Sommer hatte er sich verspekuliert, geriet - obwohl ablösefrei zu haben - mit angeblich unverschämten Forderungen negativ in die Schlagzeilen. Mehrere Klubs ließen von ihm ab, der defensive Mittelfeldspieler landete in letzter Sekunde in Amsterdam. Aber für Ajax absolvierte er in der gesamten Saison nur 620 Minuten. Daher warfen ihn die Niederländer wieder zurück auf den Markt - vieles spricht für eine Rückkehr zu Ex-Klub Hoffenheim.
Florian Grillitsch (Bild: GEPA)
Florian Grillitsch
Max Wöber (Bild: AP)
Max Wöber
  • Indes hat sich Max Wöber in England einen guten Ruf erarbeitet - abwarten, ob er mit Leeds United den Gang in die zweitklassige Championship antritt.
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele