Ums Leben gekämpft

Eriksen über Herz-Drama: „Was ich gelernt habe“

Fußball International
13.05.2023 11:28

Es war die Schreckszene der Europameisterschaft 2021, als Dänemarks Christian Eriksen im Gruppenspiel gegen Finnland plötzlich zu Boden ging und reanimiert werden musste. Im Interview mit „The Telegraph“ erinnerte sich der Manchester-United-Star nun wieder an die dramatische Zeit danach.

Bereits am Tag darauf habe er sich erstmals Videoaufnahmen des Dramas angesehen, „um zu erkennen, was passiert ist, um die Emotionen zu verarbeiten und mich auf später vorzubereiten.“ Dennoch werde es nie einfacher, so Eriksen. „Man sieht es und denkt nicht wirklich darüber nach, was es ist.“

Erschreckende Szenen, die sich bei der EM abgespielt haben. (Bild: AP)
Erschreckende Szenen, die sich bei der EM abgespielt haben.

Acht Monate Pause
Was er damals gelernt hat: „Dass man einfach die Zeit genießen sollte, in der man hier ist, und dass man alles genießen sollte, was kommt, und Fußball spielen sollte, wenn es einem Spaß macht. Und wenn es keinen Spaß macht, mach etwas anderes.“ Acht Monate musste der Mittelfeldspieler dem Fußballfeld fernbleibe, ehe er Ende Februar 2022 beim Premier-League-Klub Brentford gegen Newcastle sein Comeback gab.

Christian Eriksen steht aktuell bei Manchester United unter Vertrag. (Bild: Associated Press)
Christian Eriksen steht aktuell bei Manchester United unter Vertrag.

„Ich werde dem Verein und Thomas Frank immer dankbar sein, dass sie mir die Chance gegeben haben, zurückzukommen“, erklärte Eriksen. Mittlerweile trägt der 31-Jährige das Trikot der „Red Devils“, in der laufenden Saison absolvierte er bislang 24 Liga- und acht Europa-League-Partien.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele