Gerichtsverhandlung

Minibambini-Chefin plötzlich „krank“

Wien
12.05.2023 16:00

Vesna J. erschien im Konkursverfahren um ihre früheren Kindergärten abermals nicht vor Gericht, diesmal wegen angeblicher Krankheit. Langsam verlieren die Juristen die Geduld.

Schon im April hätte Vesna J. dem Handelsgericht Rede und Antwort zu ihrem Konkurs stehen sollen. Damals erschien sie einfach nicht. Am Freitag folgte der zweite Versuch, und wieder waren alle pünktlich zur Stelle, außer der früheren Minibambini-Chefin. Sie sei unmittelbar vor der Verhandlung krank geworden, ließ sie ausrichten.

Auch Staatsanwaltschaft gräbt immer tiefer
Hätte Vesna J. die Richterin und die versammelten Gläubigervertreter allerdings ein weiteres Mal ohne Entschuldigung versetzt, es hätte ihr wohl eine polizeiliche Vorführung eingebracht. Dass es dazu ohnehin noch kommen könnte, ist freilich nicht ausgeschlossen - die Geduld der Justiz ist langsam erschöpft.

Während die versammelten Juristen beim letzten Termin im April im Wesentlichen unverrichteter Dinge abzogen, verhandelten sie diesmal einfach ohne die frühere Vereinsobfrau - und das weit über eine Stunde lang. Auch die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft gräbt sich immer tiefer in das Minibambini-Firmengeflecht. Zuletzt wurde ein Sachverständiger bestellt, um den fragwürdigen Geldflüssen auf den Grund zu gehen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele