1000 Fahrten sparen

Kärntner Firma öffnet modernstes Chemiekalienwerk

Kärnten
08.05.2023 15:35

Donau Chemie eröffnet das modernste Chemiekalienwerk Österreichs. 1000 Lkw-Fahrten können dadurch eingespart werden. Das Lager braucht so viel Energie wie ganz Klagenfurt.

Mit Blasmusik und Landesvize Martin Gruber hat die Donau Chemie ihr neues Verwaltungs- und Distributionszentrum in Brückl eröffnet. Die Produktionsfläche von Österreichs modernstem Chemikalienwerk verfügt über Abtank- und Abfüllanlagen für 450 Tonnen brennbare Flüssigkeiten, 600 Tonnen Säuren und 720 Tonnen Laugen. Das Gebäude hat zudem 2400 Quadratmeter Lagerkapazitäten. Der bevorzugte Abnehmer ist die Industrie; vor allem in Südösterreich, Slowenien, Kroatien und Oberitalien.

Zitat Icon

Insgesamt benötigen wir jährlich 220 Millionen Kilowattstunden. Das ist so viel wie ganz Klagenfurt.

Manfred Ebenberger. Werksleiter

„Entstanden ist das Werk im Görtschitztal 1908“, erzählt Standortleiter Christoph Gerold. Das Elektrolyselager hat sich seitdem entwickelt. In der neuen Anlage arbeiten 23 Beschäftigte. Der Neubau ist mit dem gegenüberliegenden Donau-Chemie-Werk über eine Rohrbrücke verbunden; vieles wurde aber auch unterirdisch verlegt. Damit können alle Produkte aus der Elektrolyseerzeugung in das neue Terminal transportiert werden. Pro Jahr spart sich der Betrieb dadurch 1000 Lkw-Fahrten.

Neue Photovoltaikanlage für Mega-Energieverbrauch
Und auch die Energiekosten spielen im Neubau eine Rolle. „Mit der Photovoltaikanlage und dem Wasserkraftwerk decken wir nur fünf Prozent der verwendeten Energie ab“, sagt Werksleiter Manfred Ebenberger: „Eine neue, größere Photovoltaikanlage soll errichtet werden. Damit wollen wir die Energie-Eigenproduktion auf zehn Prozent steigern. Insgesamt benötigen wir jährlich 220 Millionen Kilowattstunden. Das ist so viel wie ganz Klagenfurt.“ In das Werk wurden 12 Millionen Euro investiert.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele