Großprojekt in Graz

Nach zehn Jahren Bauzeit: Med Campus wird eröffnet

News aus Graz
04.05.2023 13:24

Ein medizinischer Meilenstein ist geschafft: Nach zehnjähriger Bauzeit wurde mit dem Campus der Med Uni Graz eines der größten Zentren für medizinische Forschung und Lehre in Europa fertiggestellt. Das imposante Gebäude wird nun am 12. Mai offiziell eröffnet. 

Es ist definitiv ein architektonisches Großprojekt, das weit über die steirschen Landesgrenzen hinausstrahlt. Insgesamt wurde rund eine halbe Milliarde Euro in das Großprojekt in direkter Nachbarschaft zum LKH-Universitätsklinikum investiert. Nicht minder beeindruckt ist die Planungsphase: 20 Jahre wurde das Areal entwickelt und schließlich gebaut. Am kommenden Freitag kann nach diesem Kraftakt nun endlich zu einem Tag der offenen Türe geladen werden. 

(Bild: APA/MED UNI GRAZ)

14.000 Quadratmeter Forschungsfläche
Der vom Grazer Architektenbüro Riegler-Riewe Architekten geplante Großkomplex führt die klinischen Institute mit den bisher auf die Stadt verteilten nicht klinischen Instituten zusammen. „Diese Zusammenführung bringt riesige Vorteile in der Kooperation und für den Innovationsgeist“, zeigte sich Rektor Hellmut Samonigg gegenüber der APA zufrieden. Insgesamt stehen in dem Gebäude rund 14.000 Quadratmeter an Forschungsfläche und weitere 10.000 Quadratmeter an Lehrflächen für bis zu 5.000 Studierende zur Verfügung.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele