In Wien-Donaustadt

Jugendbande attackiert Fußball-Fan und flüchtet

Wien
01.05.2023 11:55

Mitte März ist es in Wien-Donaustadt zu heftigen Szenen gekommen. Vier bislang unbekannte Jugendliche verfolgten einen 36-Jährigen aus der U-Bahn und attackierten ihn mit Schlägen und Tritten. Der Grund für die Attacke: sein Fußball-Fanschal und seine Fanhaube.

Der Vorfall spielte sich bereits am 13. März gegen 21 Uhr in Kagran ab. Die Attacke der Jugendlichen begann mit Beschimpfungen wegen seiner Kleidung und endete mit schweren Verletzungen am Ellbogen, an den Händen und im Kopfbereich.

Vom Tatort geflüchtet
Kurz darauf flüchteten alle vier vom Tatort und der 36-Jährige alarmierte sofort die Polizei. Glücklicherweise konnten Fotos der vier mutmaßlichen Täter in der U1 gesichert werden. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Sachdienliche Hinweise (auch anonym) werden an die Polizeiinspektion Wagramer Straße unter der Telefonnummer 01-31310 DW 66310 erbeten.

Ähnlicher Fall in Favoriten
Ein weiterer Fall von schwerer Körperverletzung spielte sich erst am Sonntagnachmittag in Wien-Favoriten ab. Dabei wurde eine Zwölfjährige von Mitgliedern einer Jugendbande bei der U-Bahn-Station Oberlaa krankenhausreif geprügelt.

Die Bande forderte von dem Mädchen Geld. Als sich die Zwölfjährige weigerte, ihre Wertsachen herauszurücken, schlugen und traten die Angreifer laut Polizei auf sie ein und raubten das Geld. Das Mädchen erlitt schwere Kopf- und Gesichtsverletzungen und wurde nach der notfallmedizinischen Betreuung ins Spital gebracht.

Opfer kannte zwei Verdächtige
Allerdings kannte das Opfer zwei der Jugendlichen (beide 13) und meldete sie bei der Polizei. Daher konnten sie rasch ausfindig gemacht werden. Die beiden Mädchen stritten die Tat ab. Sie wurden anschließend ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Ermittlungen zu den anderen Beteiligten laufen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele