Mo, 18. Juni 2018

"Keine Ergebnisse"

23.09.2011 12:20

Lockout der NBA-Profis hält an - Camps abgesagt

Der Saisonstart in der NBA am 1. November bleibt weiter ungewiss. Der seit dem 1. Juli verhängte Lockout für die von den Klubbesitzern ausgesperrten Profis wird nach ergebnislosen Verhandlungen in der Nacht auf Freitag in einem New Yorker Hotel vorerst nicht beendet. Die Fronten zwischen den Parteien sind seit 84 Tagen verhärtet.

"Ich kann keine Ergebnisse verkünden. Aber der Kalender ist nicht unser Freund", bekannte NBA-Commissioner David Stern nach dem fünfstündigen Gespräch mit der Spielergewerkschaft. Damit sind auch die für den 3. Oktober angesetzten Trainingscamps der Vereine sowie geplante Vorbereitungsspiele abgesagt worden.

Ob die Liga am 1. November tatsächlich in die neue Saison startet, konnte Stern nicht sagen. "Ich habe keine Antwort darauf. Ich weiß es einfach nicht." Der Spielergewerkschaftsboss Derek Fisher (im Bild links) von den Los Angeles Lakers schloss sich den Worten von Stern an: "Die Zeit läuft uns davon. Aber wir suchen nach Wegen, um zusammenzufinden."

Spieler wollen nicht weniger verdienen
Im NBA-Machtkampf geht es um die Einigung auf einen neuen Tarifvertrag für die Profis. Die Teambesitzer fordern eine feste Gehaltsobergrenze von 45 Millionen Dollar pro Verein. Damit würden die Spieler rund 800 Millionen Dollar weniger von den jährlich erwirtschafteten 4,3 Milliarden Dollar bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.