„Nicht ausgemacht“

„Kein Verständnis!“ Präsidentin verliert Geduld

Wintersport
05.03.2023 07:13

„Ich habe kein Verständnis mehr!“ ÖSV-Präsidentin Roswitha Stadlober verliert mit Langläuferin Lisa Unterweger langsam die Geduld. Eine Kolumne von Christoph Nister.

Mit dem Langlauf-50er, an dem Mika Vermeulen teilnehmen wird, geht die 54. Nordische Ski-WM heute in Planica zu Ende. Schon jetzt ist klar: Österreich bleibt ohne Goldene!

Großartige Bilanz
„Die Bilanz ist großartig, auch wenn Gold fehlt“, will es ÖSV-Präsidentin Roswitha Stadlober nicht an einer Medaillenfarbe festmachen. „Jede ist schön und wird wertgeschätzt.“ Bei den Skisprung-Herren hätte man zwar mehr erwartet als einmal Bronze, war aber nicht nur vom Windpech verfolgt. Möglicherweise gebe es auch in puncto Material Luft nach oben. „Man hat ja gelesen, dass es bei den Anzügen nicht immer fair abläuft. Wir müssen schauen, wie man das ausreizen kann“, meinte die Salzburgerin.

„Nicht über die Medien“
Bei Langläuferin Lisa Unterweger, die erneut Kritik am Verband übte, verliert sie langsam die Geduld. „Es war ausgemacht, das nicht über die Medien zu machen. Ich habe kein Verständnis mehr“, stellte die 59-Jährige klar. Bezüglich einer möglichen Heim-WM in der Ramsau erklärte Stadlober: „Der Ball liegt in der Ramsau. Es ist alles vorbesprochen, jetzt muss die Bewerbung vorbereitet und abgegeben werden. Unser Wunsch ist da!“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele