Öko-Offensive

Sensationeller „Krone Sonne“-Erfolg

Österreich
05.02.2023 05:00

Unsere „Krone Sonne“-Aktion ist mit österreichweit bereits 300 installierten Photovoltaik-Anlagen ein großer Erfolg geworden. Und eine Öko-Kampagne mit Speichern und mehr ist schon im Anrollen.

Es war ein heftiger Gegenwind, der uns bereits zum Anfang unserer Öko-Offensive entgegenwehte. Denn vor allem die von vielen Seiten heftig kritisierte Förderlotterie mit beträchtlichen Anmeldehürden und einem Slot von nur wenigen Minuten zur Beantragung derselben nur alle paar Monate erschwerten die Bestellungen. Doch die „Krone Sonne“-Hartnäckigkeit hat sich bezahlt gemacht. Denn auch auf unseren Druck hin wird es heuer ein Rekordbudget von 328 Millionen Euro für Photovoltaik- und Stromspeicheranlagen geben.

30 Prozent des bisher aus dem Netz bezogenen Stromes erspart sich ein Haushalt mit unseren Anlagen.

Die einzelnen Förderungen sollen außerdem künftig wesentlich schneller abgewickelt werden. Zusätzlich können Privathaushalte bereits vor Antragstellung ein Unternehmen mit der Errichtung einer Anlage beauftragen. Wir werden jedenfalls auf die Einhaltung dieser Versprechen pochen.

Lehrer Reinhard Krappel aus Rohrendorf bei Krems (NÖ) strahlt sichtlich über seine neue PV-Anlage. (Bild: ATTILA MOLNAR)
Lehrer Reinhard Krappel aus Rohrendorf bei Krems (NÖ) strahlt sichtlich über seine neue PV-Anlage.
Sein neues Eigenheim hat Manfred Wultsch aus Lichtenwörth (NÖ) ausgestattet. (Bild: zVg)
Sein neues Eigenheim hat Manfred Wultsch aus Lichtenwörth (NÖ) ausgestattet.
In Michelhausen (NÖ) lobt Walter Beutl die Professionalität unserer Solarstrom-Installation. (Bild: Imre Antal)
In Michelhausen (NÖ) lobt Walter Beutl die Professionalität unserer Solarstrom-Installation.
Rundum zufrieden über die sonnigen Aussichten - Ernst Winkler aus Guntramsdorf (NÖ). (Bild: zVg)
Rundum zufrieden über die sonnigen Aussichten - Ernst Winkler aus Guntramsdorf (NÖ).
Ökostrom ins Haus geholt - Martina Maier aus Graz. (Bild: Christian Jauschowetz)
Ökostrom ins Haus geholt - Martina Maier aus Graz.

Komplettanbieter für erneuerbare Energielösungen
Unsere Erfolgsbilanz kann ohnehin nicht getrübt werden! Denn seit dem Montagestart im vergangenen September wurden 300 Anlagen installiert. Sobald es die Witterung zulässt, werden dann pro Woche weitere 100 Installationen erfolgen. Wir haben uns darüber hinaus zum Komplettanbieter für erneuerbare Energielösungen gemausert. Seit Mitte Dezember bieten wir auch den Speicher „KroneSissi“ an.

10 Montagepartner in allen neun Bundesländern sorgen für eine reibungslose Installation.

Hintergrund: Unsere PV-Anlagen „KroneMax“ und „KroneMarie“ produzieren in sonnigen Stunden mehr Energie, als untertags benötigt wird. Mit „KroneSissi“ kann der überschüssige Strom punktgenau dann genutzt werden, wenn er gebraucht wird. Etwa abends für die ganze Familie kochen - „KroneSissi“ macht im Haushalt vieles möglich!

Komplettes Paket

Bestehende „Krone Sonne“-Kunden haben aktuell noch die Möglichkeit, ihre PV-Anlage, um einen Speicher zu erweitern. Das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht. Im Laufe des Frühlings wird es eine weitere „Krone Sonne“-Aktion mit einem erweiterten und noch verbesserten Angebot zu Sonnenstromanlagen, Speichern etc. geben.

Alle derzeitigen Produkt-Infos unter krone.at/kronesonne

(Bild: Thomas Horwath, Krone KREATIV)
 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele