Cyber Trading Fraud

69-Jähriger verlor 443.000 Euro bei Online-Betrug

Vorarlberg
27.01.2023 16:25

Opfer eines perfiden Online-Betrugs wurde jüngst ein 69 Jahre alter Vorarlberger Unterländer. Der Mann hatte in der Zeit von September 2022 bis Jänner gutgläubig 443.000 Euro in einer Online-Tradingplattform investiert, die sich dann als Fake herausstellte.

Bei seinen Investments gaukelten angebliche Broker dem Opfer vor, das Geld in Rohöl, Gold und andere Währungen zu investierten und versprachen ihm hohe Gewinne. Um das Vertrauen zu stärken, wurden sogar kleinere vierstellige Gewinnbeträge ausbezahlt.

Abgekartetes Spiel
Schlussendlich landete das Ersparte aber in einem undurchsichtigen Geldwäschenetzwerk im Ausland und dürfte damit verloren sein. Die Polizei warnt vor derartigen Cyber Trading Frauds, die Kriminalisten vor immer größere Herausforderungen stellen.

Hohe Dunkelziffer
Allein in Vorarlberg betrug der Schaden aus derartigen Betrugsgeschäften 2022 3,5 Millionen Euro. Die Dunkelziffer dürfte aber weit höher liegen.

Tipps der Kriminalpolizei, um Verluste zu vermeiden:

  • Investorenwarnungen der Finanzmarktaufsicht Österreich (www.fma.gv.at) beachten.
  • Internetrecherchen zum Unternehmen oder dem Anbieter durchführen. Gibt es Betrugswarnungen? Ist die Tradingplattform im jeweiligen Land zugelassen? ACHTUNG: Oft werden Zulassungen angeführt. Diese sollte man hinterfragen und skeptisch bleiben.
  • Bei Aussicht auf hohe Gewinne in kürzester Zeit ist äußerste Vorsicht geboten. 
  • Wird man nach der ersten Zahlung sofort kontaktiert und noch mehr Geld gefordert wird, sollte man keinesfalls weitere Summen einzahlen.
  • Unter keinen Umständen sollte man die angeblichen Broker auf den Computer oder das Handy zugreifen lassen.
  • Ein absolutes Warnsignal ist, wenn der Firmensitz des Unternehmens nicht mit dem Empfängerland des Kontos übereinstimmt.
  • Fehlt auf der Webseite das Impressum, ist das ein wichtiger Hinweis darauf, dass es sich um eine betrügerische Plattform handelt.
 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
1° / 5°
Schneeregen
1° / 8°
einzelne Regenschauer
3° / 8°
einzelne Regenschauer
2° / 9°
einzelne Regenschauer



Kostenlose Spiele