29.03.2005 12:28 |

Yo' Mac

Rappen für den Big Mac

Die Fast Food-Kette McDonald’s sucht nach neuen Formen um jungen Leuten Lust auf ihre Burger zu machen. Rapper, die „Big Macs“ in ihren Songs erwähnen, sollen für jede Nennung im Radio mitkassieren.

Wenn in den Charts künftig häufiger von fettigen Burgern gesungen wird, liegt das wahrscheinlich an einem unmoralischen Angebot von McDonald’s: Rapper erhalten rund 4 Euro für jedes Mal, wenn ein Song im Radio gespielt wird, in dem der Doppeldecker-Burger vorkommt.

Der Fleischlaberl-Riese hat sich bereits mit Künstlern in Verbindung gesetzt um den Deal einzufädeln. Product-Placement hat in der Rap-Kultur ihren fixen Platz: So kommen die Marken Bentley, Porsche und Gucci sowie Dom Perignon in Liedern von Jay-Z,50 Cent und Snoop Dogg vor.

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol