Emotionale Botschaft

Prinzessin Kate glitzert bei ihrer Weihnachtsrede

Royals
23.12.2022 08:37

Prinzessin Kate glitzert bei ihrer emotionalen Weihnachtsbotschaft, in der sie in liebevollen Worten an das Vermächtnis von Queen Elizabeth II. besonders zu Weihnachten erinnert. 

Im britischen Fernsehen wird am Heiligen Abend eine Aufzeichnung des von Catherine, der Prinzessin von Wales, organisierten „Together at Christmas“-Weihnachtskonzerts ausgestrahlt, das am 15. Dezember im Beisein zahlreicher Mitglieder der Royal Family in der Westminster Abbey stattgefunden hat.

Emotionale Ansprache
Die 40-Jährige hält als Einführung in die Sendung eine kleine, sehr emotionale Weihnachtsansprache, in der sie besonders an die im September verstorbene Queen Elizabeth II. erinnert.

„Herzensangelegenheit“
„Dieses Weihnachten wird unser erstes ohne Ihre verstorbene Majestät Königin Elizabeth sein“, sagt Kate in einem Videoausschnitt, der vorab veröffentlicht wurde. Weihnachten sei eine Herzensangelegenheit der Monarchin gewesen.

„Für ihre Majestät war Weihnachten eine Herzensangelegenheit, da es die Menschen zusammenbrachte und uns daran erinnerte, wie wichtig der Glaube, die Freundschaft und die Familie sind, und dass wir Mitgefühl und Mitleid zeigen sollten“, erklärte Kate.

Festliches Outfit
Die Ehefrau von Prinz William, die als absoluter Weihnachtsstyle-Profi bekannt ist, trug bei der Aufzeichnung der Rede eine glitzernde Jacke im Chanel-Stil.

Die schwarze Strickjacke mit Paillettenverzierung, geblümten Knöpfen und goldenen Besätzen an den Taschen, am Kragen und der Knopfleiste war von der Marke Self-Portrait. Festlicher geht‘s nicht!

Weihnachten in Norfolk
Prinz William und seine Frau Prinzessin Kate verbringen Weihnachten mit den Kindern Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis auf ihrem Landsitz Anmer Hall in Norfolk. Am Heiligen Abend besuchen sie König Charles und Königin Camilla in Sandringham und feiern mit der Königsfamilie Weihnachten. 

Auch Prinzessin Anne wird mit ihrer Familie erwartet. Prinz Andrew ist ebenfalls mit seinen Töchtern sowie seiner Ex-Frau Sarah Ferguson eingeladen. Erstmals nehmen in diesem Jahr am royalen Weihnachtsfest auch die Kinder und Enkelkinder von Königin Camilla teil.

Geplant sein soll, dass der kleine Prinz Louis, der im Sommer beim Queen-Jubiläum für viel Aufregung gesorgt hat, am 25. Dezember die Königsfamilie zum Weihnachtsgottesdienst begleitet. Beim Weihnachtskonzert in der Westminster Abbey durfte er aber noch nicht dabei sein. Prinz George und seine Schwester Charlotte hingegen kamen mit ihren Eltern in die Kirche.

Der britische Prinz William und Kate, Prinzessin von Wales, kommen mit ihren Kindern Prinzessin Charlotte und Prinz George zum „Together at Christmas“-Gottesdienst in der Westminster Abbey in London (Bild: ASSOCIATED PRESS)
Der britische Prinz William und Kate, Prinzessin von Wales, kommen mit ihren Kindern Prinzessin Charlotte und Prinz George zum „Together at Christmas“-Gottesdienst in der Westminster Abbey in London

Prinz Harry und Herzogin Meghan, die kurz vor Weihnachten in einer sechsteiligen Netflix-Doku „Harry & Meghan“ über ihren Ausstieg aus dem Königshaus Kritik an Prinz William und der britischen Presse geübt haben, werden nicht in Sandringham erwartet. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele