Werner Sportvorstand

Adi Hütter! Die Austria träumt von Sensationscoup

Fußball National
22.12.2022 15:09

Jürgen Werner, der designierte Sportvorstand der Austria Wien, will mit Violett und einem Startrainer weit nach oben. „Man soll sich wieder fürchten“, so der 61-Jährige.

Jürgen Werner wird bei der Austria Sportvorstand - keine große Sensation, seit Donnerstag offiziell. Das plant der neue starke sportliche Mann über:

  • Sportvorstand:
    „Ich bin kein Feigling, der aus der zweiten Reihe schießt, daher habe ich beschlossen, mich jetzt auch operativ einzubringen, als Sportvorstand zur Verfügung zu stehen Wir müssen bei Austria die Gremien noch absegnen, das ist aber nur ein Formalakt.“ Auch vonseiten der Bundesliga glaubt man bei Violett, alle Auflagen erfüllt zu haben.
  • „Austria-DNA“:
    „Es heißt, dass Jürgen Werner aus der Austria ein Red Bull machen oder einen LASK 2.0 installieren will. Blödsinn, Red-Bull-Fußball ist bei der Austria schon gescheitert, und den LASK so wie vor fünf Jahren unter Oliver Glasner gibt es so auch nicht mehr. Ich stelle mir vor, dass ein proaktiver Fußball mit hoher Intensität über den ganzen Verein gezogen wird. Kanada oder Japan bei der WM haben gezeigt, wie so etwas aussehen kann. Wir haben in der ersten Mannschaft Slalom trainiert, in der zweiten Abfahrt und in der Akademie Riesenslalom, das sollten wir unter einen Hut bringen, eine Austria-DNA entwickeln.“
  • Zielsetzung:
    „Ich habe bei der Austria persönlich Geld investiert, natürlich will ich Erfolg. Wenn das nicht greift, was ich mir vorstelle, dann werde ich auch die Konsequenzen ziehen. Zeitrahmen? Zwei Jahre.“
  • Trainer:
    „Es könnte eine Übergangslösung sein, wenn möglich sollte es ab jetzt ein langfristiger Trainer sein. Er soll einen Fußball spielen lassen, bei dem man sich wieder fürchtet, in die Generali-Arena zu kommen.“

Einigen ist die Austria derzeit zu „heiß“, hinter den Kulissen fällt der Name Adi Hütter. Der ist nach erfolgreichen Jahren bei Young Boys Bern und Eintracht Frankfurt seit seiner Entlassung letzten Sommer bei Gladbach arbeitslos, würde von einem Zusatzsponsor finanziert werden, es liegt nur an ihm, ob er das „Abenteuer Austria“ machen will.

Video-Korrektur: Jürgen Werner ist designierter Sportvorstand, Gerhard Krisch AG-Vorstand.

Peter Klöbl
Peter Klöbl
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele