Wiener Neustadt

Kriminalität sorgt für Zündstoff am Bahnhof

Niederösterreich
11.12.2022 06:01

Eine Notrufsäule mit Direktverbindung zu Polizei soll künftig mehr Sicherheit am Wiener Neustädter Hauptbahnhof bieten. Die Rufe nach einem Wachzimmer verstummen jedoch nicht.

Bandenkiege, Überfälle, Belästigungen – das sich viele Passanten am Wiener Neustädter Bahnhof und in dessen unmittelbarer Umgebung oft nicht sicher fühlen, ist allgemein bekannt. „Seit Jahren liegt daher der Fokus unserer Sicherheitspolitik auf diesem Bereich“, betonen Stadtchef Klaus Schneeberger und Vizebürgermeister Christian Stocker. Nach verstärkten Streifengängen durch ÖBB-Securitys, dem Einsatz von Streetworkern sowie der Beschallung des Bahnhofsvorplatzes mit klassischer Musik präsentierten die beiden ÖVP-Politiker mit Innenminister Gerhard Karner die jüngste Sicherheitsmaßnahme: Beim Bahnhof wird eine Notrufsäule installiert, die per Knopfdruck eine Direkt-Verbindung zu Polizei bietet.

Zitat Icon

Der Wiener Neustädter Hauptbahnhof ist ein sozial- und sicherheitspolitischer Hotspot. 2848 Wegweisungen zeigen das.

Rainer Spenger (SPÖ), Vizebürgermeister in Wiener Neustadt

„Nun hat offenbar auch der Innenminister erkannt, dass unsere Forderungen nach mehr Sicherheit am Bahnhof nicht aus der Luft gegriffen sind“, reagiert SPÖ-Vizebürgermeister Rainer Spenger mit Sarkasmus auf diese Ankündigung. 

SPÖ fordert weiterhin Wachzimmer
Seine zentrale Forderung in dieser Causa hält er aufrecht: „Es muss endlich wieder ein Wachzimmer direkt am Bahnhof eingerichtet werden!“ Immerhin handle es ich um den größten Bahnknoten Niederösterreichs, der täglich von mehr als 32,000 Pendlern frequentiert werde. Spenger verweist auf mehr als 2000 Unterschriften, welche den Wunsch nach einem Wachzimmer untermauern.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele