Winterstart

Saisonkarten sind trotz Teuerung gefragt

Salzburg
02.12.2022 13:00

Der Vorverkauf stimmt die Seilbahner optimistisch - das Wetter weniger.

Die Skisaison nimmt in Salzburg immer mehr Fahrt auf: Morgen, Samstag, startet etwa Zauchensee mit einem Teilbetrieb am Gamskogel in den Winter. Die Nachfrage sei trotz der allgemeinen Teuerungen groß – der Saisonkartenverkauf laufe gut, sagt Geschäftsführerin Veronika Scheffer. „Wir haben fast die Vorverkaufszahlen aus dem Jahr 2019 erreicht. Es fehlen nur noch wenige Prozent“, berichtet die Seilbahnerin. Nachsatz: „Das stimmt uns optimistisch.“

Ähnlich sieht es auch Josef Bogensperger, Geschäftsführer der Katschbergbahnen GmbH. „Der Saisonstartenvorverkauf läuft sehr gut, wir sind über den Zahlen von 2019“, so Bogensperger, der auch morgen, Samstag, die Lifte startet. Auf der Schmitten wurde der für heute, Freitag, geplante Saisonstart wegen der Schneelage verschoben, sagt Chef Erich Egger. „Wir versuchen eine gute Piste hinzubekommen und warten daher noch ab“. Auch im Skigebiet Hochkönig wurde schneebedingt der Start verschoben – voraussichtlich ab 8. Dezember sollen die Lifte starten.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele